Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Gorillas, Girls, Gender & Gap

Bildende Künstlerinnen haben 27% weniger Einkommen als ihre Kollegen!

Gorillas, Girls, Gender & Gap widmet sich deshalb Fragen wie: Welche Lösungsansätze sind sinnvoll für bildende Künstlerinnen, die in erster Linie auf dem privatwirtschaftlich organisierten Kunstmarkt tätig sind, der auf seine Autonomie pocht? Ist das Gleichbehandlungsgesetz von 2006, das in der Tradition einer aktiven Antidiskriminierungspolitik steht und dessen Umsetzung massiv von der EU eingefordert wird, ausreichend, die strukturellen Benachteiligungen zu beseitigen? Gibt es Bereiche, in denen sich eine Quote umsetzen lässt und wie sinnvoll sind Quotenreglungen? Und wie können Kunst und Kultur dazu beitragen, Rollenbilder zu verändern, wenn konservative Rollenverteilungen auch in diesen Arbeitsfeldern vorherrschen?

Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie auf der Webseite:

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de