Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Stuttgart - Veranstaltung: Ausstellungshonorar | Ausstellungsvergütung

am 13. Mai 2017 bei ver.di Fachgruppe Bildende Kunst im Würtembergischen Kunstverein

Am 13. Mai hat die Baden-Württembergische Fachgruppe Bildende Kunst in ver.di zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema "Ausstellungshonorar | Ausstellungsvergütung. Zwei Seiten einer Medaille" in den Württembergischen Kunstverein eingeladen.

Neben einer Podiumsdiskussion mit Prof. Cordula Güdemann, ABK Stuttgart, Heidi Sill , Sprecherin des bbk Berlin, Wolfgang Schimmel, Urheberrechtler, Manfred Kern MdL, kulturpolitischer Sprecher der Grünen, Marion Gentges, MdL, kulturpolitische Sprecherin der CDU und Dr. Nils Schmid, MdL, kunstpolitischer Sprecher der SPD im Landtag BaWü wurden Vorträge zur Geschichte der Ausstellungshonorardebatte, Rückblick und Erfahrungsaustausch, von Wolfram Isele, ehem. langjähriges Mitglied des Bundesvorstandes der Fachgruppe Bildende Kunst in ver.di; zur Ausstellungsvergütung und zum Urheberrecht von Wolfgang Schimmel, Urheberrechtler, ehem. Gewerkschaftssekretär bei ver.di und zum realisierten "Berliner Modell des Ausstellungshonorars" von Heidi Sill, Sprecherin des bbk berlin gehalten.

Ein wichtiger und überfälliger Austausch wurde damit angestoßen. Die Informationen über die verschiedenen Modelle und ihre Realisierungsmöglichkeiten, die für die Künstler*innen von existenzieller Bedeutung sind, wurden diskutiert.

Der Vortrag von Heidi Sill, bbk berlin, kann direkt nachgelesen werden (Link zum Download s. unten).

Die weiteren Vorträge und der Impulstext zur Veranstaltung auf der Einladung sind direkt über die ver.di Seite verlinkt (s. auch Downloads auf der Webseite).

bbk berlin, Mai 2017

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de