Open calls

Ausstellungen 2025 | Kunstraum Lakeside

Ausstellungs-/ Projekte


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Kunstraum Lakeside
Ansprechpartner
Lea Lugarič
Adresse
Lakeside B02
Telefonnummer
+43 463 22 88 22-60
E-Mail
office@lakeside-kunstraum.at

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
alle
Örtliche Begrenzung
keine

Der Kunstraum Lakeside lädt Künstler*innen ein, sich am Programm 2025 zu beteiligen und Vorschläge für Einzelausstellungen einzureichen. Gesucht werden Projekte, die auf das Jahresthema „Glitch“ Bezug nehmen und mit den Darstellungsformen der bildenden Kunst in einer Institution an der Schnittstelle von Kunst, Wirtschaft und Technologie experimentieren.

Kunstraum Lakeside

Der Kunstraum Lakeside widmet sich jährlich einem spezifischen Thema, das aus den institutionellen Besonderheiten dieses Ausstellungs-, Performance- und Diskursraums hervorgeht. Die Anbindung an einen Wissenschafts- und Technologiepark sowie die Verknüpfung des Ausstellungs- mit dem Semesterprogramm der Universität Klagenfurt wirft Fragen danach auf, was bildende Künstler*innen zur aktuellen Wissensproduktion beitragen können. Kuratiert von Gudrun Ratzinger und Franz Thalmair konzentriert sich das Programm auf Handlungsfelder, die mit dem Begriff der „künstlerischen Forschung“ zusammengefasst werden. Künstlerische Forschung versteht sich dabei als Feld, das zusätzlich zu einer ästhetischen Erfahrung die Möglichkeit einräumt, innerhalb der künstlerischen Praxis die Bedingungen des eigenen Handelns zu reflektieren und etwas mit den spezifischen Mitteln der Kunst im Prozess der künstlerischen Erkenntnisgewinnung darzustellen.

Jahresthema 2025 — Glitch

Hier liegt das Paradox: Glitch bewegt, blockiert aber auch. Glitch setzt in Bewegung und erzeugt simultan ein Hindernis. Glitch verleitet und Glitch verhindert. Damit wird der Glitch zu einem Katalysator, der neue Wege eröffnet, in neue Richtungen weist. […] Glitch ist also etwas, das über die technologischen Funktionweisen im wörtlichen Sinn hinauswirkt: Es hilft uns, das Scheitern als generative Kraft hochleben zu lassen, eine neue Art, die Welt in Angriff zu nehmen.
— Legacy Russell, Glitch Feminismus

Was, wenn etwas durch einen klitzekleinen Fehler ins Gleiten gerät, sogar entgleitet? Wenn dadurch bisherige Selbstverständlichkeiten und bestimmte Vorannahmen sowohl entstellt als auch klarer greifbar werden? Wenn dadurch unbeabsichtigt etwas Neues entsteht? Mit dem Jahresprogramm Glitch konzentriert sich der Kunstraum Lakeside 2025 auf die Potenziale temporärer und außerhalb der menschlichen Kontrolle liegenden Störungen technologischer Apparate. Wir begreifen den Glitch als notwendige, ja willkommene sozio-techno-kulturelle Unterbrechung des Alltags. Eine Unterbrechung, die der Gewalt des Gleichmachens entgegensteht und Vielfalt zelebriert.


Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich per E-Mail ab sofort bis Sonntag, 10. März 2024 (24 Uhr) an office(at)lakeside-kunstraum(dot)at, z.H. Lea Lugarič. Die Unterlagen sind als ein zusammenhängendes PDF mit einer maximalen Dateigröße von 10 MB zu erbringen. Die Einreichung muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Nur vollständige Einreichungen mit einem dezidierten Bezug zum Jahresthema „Glitch“ werden der Jury vorgelegt. Folgende Unterlagen sind für den Open Call erforderlich:

• Verbale Darstellung der geplanten Einzelausstellung inklusive dem thematischen Bezug
zum Jahresthema „Glitch“ im Ausmaß von maximal einer A4-Seite;
• Räumlich-bildliche Darstellung des geplanten Vorhabens sowie technische Beschreibung,
z.B. in Form von Skizzen, Plänen, Werklisten oder Visualisierungen;
• Kurzdarstellung des bisherigen künstlerischen Werdegangs bzw. Portfolio;
• Budgetierung des Projekts
• Raumplan, Fotos, vorhandenes Equipment und Display des Kunstraum Lakeside stehen hier zum Download zur Verfügung (https://lsscitec.sharepoint.com/Freigegebene%20Dokumente/Forms/AllItems…)

Budget

Der Kunstraum Lakeside stellt pro Ausstellung 1.200,- Euro Honorar sowie max. 1.500,- Euro Produktionskostenzuschuss (inkl. Transport von Kunstwerken) zur Verfügung. Bei der Konzeption der Ausstellung gilt es auf diese finanziellen Rahmenbedingungen einzugehen und es wird daher die Neukontextualisierung und Erweiterung bereits existierender Arbeiten empfohlen. Darüber hinaus übernimmt der Kunstraum Reisekosten und die Kosten für PR/Marketing, Übersetzungen, Dokumentation, Eröffnung etc.

Termine

Die Ausstellungen im Kunstraum Lakeside eröffnen im Februar, April, September oder November 2025 und haben einen Laufzeit von 6 bis 8 Wochen.

Jury und Entscheidung

Die Jury besteht aus Bettina Spörr und Jeanette Pacher (Kuratorinnen, Secession, Wien) sowie Gudrun Ratzinger, Franz Thalmair und Lea Lugarič (Kunstraum Lakeside, Klagenfurt). Über die Ergebnisse der Ausschreibung werden die Teilnehmer*innen im April 2024 schriftlich informiert.

Wettbewerbsbedingungen

Mit der Einreichung eines Ausstellungsprojekts erkennen die TeilnehmerInnen die Wettbewerbsbedingungen an. Für die Auswahl der am Jahresprogramm 2025 beteiligten Positionen im Kunstraum Lakeside ist ausschließlich die Jury zuständig. Eine Anfechtung der Entscheidung ist nicht möglich.

Kontakt

Lea Lugarič
Telefon, +43 463 22 88 22-60
E-Mail, office(at)lakeside-kunstraum(dot)at