Open calls

Burg Giebichenstein KH Halle: Professur für malerische und grafische Praxis (W2)

Stellenausschreibungen an Hoch- und Fachschulen


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Ansprechpartner
Frau Kokot
Adresse
Neuwerk 7, 06108 Halle (Saale)
E-Mail
stellenausschreibung.malerischeundgrafischepraxis@burg-halle.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Diplom, Master
Örtliche Begrenzung
Deutschland
Einschränkung
Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifikation. Die Befristung folgt dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

An der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist im Fachbereich Kunst zum nächstmöglichen Termin folgende Professur neu zu besetzen:

Professur für malerische und grafische Praxis (W2)

Gesucht wird eine künstlerische Persönlichkeit mit einem eigenständigen Werk, die im Studiengang Kunst (Lehramt) die malerische und grafische Praxis vertritt.

Zentrale Aufgabe ist die künstlerisch-praktische Betreuung von Studierenden des Lehramts (Gymnasium und Sekundarschule). Der Schwerpunkt liegt auf malerischer und grafischer Praxis, wobei dieses Bezugsfeld breit gefächerte künstlerische Herangehensweisen und Techniken umfasst. Wichtiger Aspekt der Lehre ist die Vermittlung künstlerischer, gestalterischer und medialer Ansätze in ihrer Diversität, ein dementsprechendes Interesse an interdisziplinärem Arbeiten ist erwünscht.

Neben der Erfüllung der allgemeinen Berufungsvoraussetzungen gemäß § 35 HSG LSA wird von dem*der Stelleninhaber*in folgendes erwartet:

  • ein umfassendes eigenständiges künstlerisches Werk im Bereich Malerei / Grafik mit entsprechender Ausstellungstätigkeit
  • herausragende künstlerische Leistungen sowie fundierte Kenntnisse malerischer und grafischer Verfahren
  • durch einschlägige Lehrerfahrungen nachgewiesene pädagogische Eignung
  • Betreuung von künstlerischen Arbeitsvorhaben im Rahmen von Studienabschlüssen, Abnahme von Prüfungen
  • Kooperationsbereitschaft innerhalb der Hochschule sowie Bildung von Schnittstellen zum Fachbereich Design
  • Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule

Die Wahrnehmung der Professur kann für die Dauer von bis zu fünf Jahren befristet oder unbefristet erfolgen. Die Entscheidung wird zu Beginn des Berufungsverfahrens getroffen. Sofern die Professur befristet wird, wird vor Ablauf der Befristung die Möglichkeit einer unbefristeten Besetzung geprüft. Die Besoldung erfolgt im Rahmen der rechtlichen und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen.

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle setzt sich für eine diskriminierungsfreie Einstellungspolitik ein und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen an und fordert nachdrücklich Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen sind unter Angabe der ausgeschriebenen Stelle mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des künstlerischen/beruflichen Werdegangs, Lehrerfahrungen, Verzeichnis der Publikationen, Portfolio mit Arbeitsproben/Kataloge, Kopien von Zeugnissen und Urkunden etc.) analog und digital (PDF nicht größer als 10 MB) bis zum 06.10.2022 (Datum Poststempel) zu richten an:

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Rektorat
Ausschreibung Professur malerische und grafische Praxis
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale)