Open calls

Foto-Arbeitsstipendium des Haus am Kleistpark

Stipendien


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Haus am Kleistpark
Adresse
Grunewaldstraße 6-7, 10823 Berlin

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
professionelle Fotograf_innen
Örtliche Begrenzung
Bundesland Berlin und Brandenburg
Einschränkung
professionelle Fotograf_innen, die in Berlin leben und arbeiten.
Thema
Die einzureichenden Projektvorschläge sollen sich mit dem Großstadtbezirk Tempelhof-Schöneberg auseinandersetzen

Die Kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg schreiben zum 32. Mal das Foto-Arbeitsstipendium des Haus am Kleistpark aus.

Das Stipendium ist in diesem Jahr mit 5.000 Euro dotiert und wird für die Realisierung eines fotografischen Projekts an Fotograf_innen vergeben, die in Berlin leben und arbeiten. Ziele des Stipendiums sind die Künstler_innenförderung und die Erweiterung der zeitgenössischen Fotosammlung des Haus am Kleistpark.

Gefördert wird zeitgenössische Dokumentarfotografie in der weitest möglichen Auslegung des Begriffs, von klassischer Autorenfotografie bis hin zu konzeptuellen Ansätzen.

Die einzureichenden Projektvorschläge sollen sich mit dem Großstadtbezirk Tempelhof-Schöneberg auseinandersetzen. Gewünscht ist eine eigenständige fotografische Perspektive auf den Stadtteil als urbanen Lebensraum einer vielfältigen Gesellschaft.

Eine Fachjury wählt den/die Stipendiat_in aus. Den Vorsitz übernimmt in diesem Jahr Felix Hoffmann, Kurator, C/O Berlin.