Open calls

Frankenberg/Sa. Gebäude JugendKunstSchule

Kunst im öffentlichen Raum


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stadt Frankenberg/Sa.
Ansprechpartner
Herr Fischer/Frau Lieberwirth
Adresse
Markt 15, 09669 Frankenberg/Sa.
Telefonnummer
037206 641235
E-Mail
b.fischer@frankenberg-sachsen.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Freischaffende Bildende Künstler*innen
Örtliche Begrenzung
keine
Thema
Kunst am Bau
  • Titel: Kunst am Bau Gebäude JugendKunstSchule Frankenberg/Sa.
  • Bewerbungsfrist:  01.04.2021, 12.00 Uhr
  • Auslober:  Stadt Frankenberg/Sa., Markt 15, 09669 Frankenberg/Sa.
  • Wettbewerbskoordination:  Herr Fischer 037206 641235 @email, Frau Lieberwirth 037206 50673 susann.lieberwirth@wgf-frankenberg.de
  • Veröffentlichung, Auslobung, Unterlagen und Formblätter unter:  https://www.frankenberg-sachsen.de/details.htm?newsID=17588015110
  • Ausschreibung unter:  https://m.frankenberg-sachsen.de/files/17588039779/Ausschreibung_Kunst_am_Bau_JKS.pdf
  • Wettbewerbsart:  einstufiger, zweiteiligen, offener und anonymer Wettbewerb Kunst am Bau.
  • Teilnahmeberechtigung:  Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb sind freischaffend tätige Künstler und Arbeitsgemeinschaften eingeladen.
  • Wettbewerbsobjekt:  Anlass des Wettbewerbs ist die Sanierung und der Umbau der ehemaligen Post, Humboldtsraße 12 in 09669 Frankenberg/Sa. zur JugendKunstSchule. Das ehemalige Postgebäude ist bau- und ortsgeschichtlich von Bedeutung. Das Grundstück befindet sich in zentraler Lage im Innenstadtgebiet von Frankenberg/Sa. an der Humboldtstraße. Die Entfernung zum Marktplatz der Stadt beträgt ca. 400 m. Das ehemalige Postgebäude ist denkmalgeschützt. Die JugendKunstSchule wurde im Jahr 2009 vom Städtischen Musikverein Frankenberg e.V. gegründet und ist eine intergenerative Bildungseinrichtung im Freizeitbereich in den Bereichen Musik, Bildende und Darstellende Kunst sowie Tanz. Derzeit erhalten an der JugendKunstSchule ca. 90 Schüler Instrumentalunterricht, ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Ensembleausbildung, die in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Musikverein Frankenberg/Sa. e.V. angeboten wird.
  • Wettbewerbsaufgabe:  Die Wettbewerbsbereiche befinden sich auf zwei Grundstücksflächen sowie dem Turm: der Vorplatz des Gebäudes zur Humboldtstraße hin (siehe Lageplan Anlage 1), der Turm mit der Seite zur Humboldtstraße in Form eines Turmspiels, der Anbau im Innenhof und der zugehörige markierte Vorbereich. Es wird das Erarbeiten eines jeweiligen Konzeptes erwartet, in welchem das Kunstwerk mit dem Gelände, dem Gebäude und der Nutzung des Gebäudes in Verbindung gesetzt und verortet wird (weitere Details siehe Seite 8). Aufgrund der Aufgabenstellung ist die zukünftige Nutzung des Gebäudes durch die JugendKunstSchule als künstlerische Bildungseinrichtung zwingend bei der Gestaltung des Kunstwerkes zu berücksichtigen.
  • Geforderte Leistungen:  Erläuterungsbericht, Entwurfsdarstellung, Kostenerklärung, Professionalitätsnachweis, Verfassererklärung, Kontaktdaten, Verzeichnis der Unterlagen.
  • Realisierungsbetrag: 
  • Vorplatz und Turm: Kunstwerk mit Fundament – 12.500 € (brutto; inkl. 19 % Mwst.) Turmfiguren mit Gestaltung – 8.000 € (brutto; inkl. 19 % Mwst.) Preisgelder 2. und 3. Platz – jeweils 200,00 € (brutto; inkl. 19 % Mwst.).
  • Anbau mit zughörigem Vorbereich: Kunstwerk – 5.300 € (brutto; inkl. 19 % Mwst.) Preisgelder 2. und 3. Platz – jeweils 200,00 € (brutto; inkl. 19 % Mwst.)