Open calls

GROUP GLOBAL 3000: Transformation

Ausstellungs-/ Projekte


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Group Global 3000 e.V.
Ansprechpartner
Tom Albrecht
Adresse
Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin
E-Mail
transformation@gg3.eu

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Künstler*innen
Örtliche Begrenzung
keine
Thema
Transformation

Ausstellung 1.4. –20.5.2022

Group Global 3000 beginnt 2022 mit der Ausstellung „Transformation“. Wir rufen in unserer internationalen Ausschreibung Künstler*innen auf, uns Bewerbungen zu senden. Dies ist der erste Teil einer Vision “Transformation zum Guten Leben” in den Ausstellungen „Transformation“ und “Das Gute Leben“.

Die Euphorie in Bezug auf den technischen Fortschritt ist vorbei. Wir sehen, dass unbegrenztes Wachstum zu einer begrenzten Erde nicht passt.  Erste Antworten erleben wir bereits.  Der Traum vom endlosen Wachstum geht zu Ende und mündet bestenfalls in die Transformation.

Mit Transformation meinen wir den Prozess, der global zu einem guten Leben für die Menschen und einer nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen führt. Den gesellschaftlichen und kulturellen Wandel sehen wir als machbar, denn die wirtschaftlichen, technischen und wissenschaftlichen Voraussetzungen haben wir. Doch ist dieses Leben für die meisten Menschen schwer vorstellbar. Konvention steht gegen Transformation.

Wir möchten das Bild vom guten Leben in der Zukunft zeigen. Ein Rahmen ist von Ökonomen und Naturwissenschaftlern vorgezeichnet: Suffizienz verringert Produktion und Konsum, Effizienz nutzt Material und Energie ergiebiger und Konsistenz beinhaltet naturverträgliche Stoffkreisläufe, Wiederverwertung und Müllvermeidung. Der Wert der Natur taucht in der ökonomischen Gesamtrechnung auf. Die Schere zwischen Arm und Reich wird geschlossen. Die Ökonomie wandelt sich zur Postwachstumsökonomie. Wir leben enkeltauglich.

Die bildhafte Vision vom gesellschaftlichen Wandel und einem nachhaltigen und guten Leben gibt Kraft für den Weg dahin. So ist die Transformation auch ein ästhetisches Projekt. Die notwendigen Veränderungen erfordern die Kreativität der gesamten Gesellschaft. Das Potenzial der Kunst liegt gerade darin, neue Denkräume zu eröffnen und Transformation vorstellbar werden zu lassen.

Link zur Ausschreibung / Website