Open calls

Hans-Purrmann-Förderpreis der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

Wettbewerbe / Preise


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stadt Speyer Kulturbüro und Städtepartnerschaften
Adresse
Kleine Pfaffengasse, 667346 Speyer
E-Mail
purrmannpreis@stadt-speyer.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
förderungswürdige junge Künstler*innen
Altersbegrenzung
35
Örtliche Begrenzung
keine

Um den Förderpreis des Hans-Purrmann-Preises kann sich jede/r bewerben,die oder der vergleichbar den Lebensstationen Hans Purrmanns (Geburt in der Pfalz, Lebens- und Arbeitsstationen in München, Berlin, Paris, Rom, Florenz, aber auch der Schweiz sowie dem Bodensee) einen europäischen Blick und Bezug, aber auch einen Bogen von europäischen Metropolen und ländlichen Räumen aufweist. Alle Medien der Bildenden Kunst sind zugelassen. Die Bewerber um den Förderpreis dürfen das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Die Jury behält sich das Recht vor, über die Zulassung von Grenzfällen im Einzelfall zu entscheiden. Die Stadt Speyer fordert öffentlich zur Bewerbung um den Förderpreis auf. Der Bewerbung sind aktuelle aussagefähige Unterlagen zum künstlerischen Werk beizufügen.

Für beide Preise findet ein zweistufiges Auswahlverfahren statt mit dem Ziel, je bis zu 8 Bewerber*innen für die Ausstellung und das jeweilige Hauptauswahlverfahren einzuladen. In der ersten Stufe können nur Fotos von maximal 6 ein-oder mehrteiligen Arbeiten aus den zurückliegenden maximal drei Jahren eingereicht werden. Zugelassen sind 2 nicht digital bearbeitete Fotos in druckfähiger Auflösung (mind. 300dpi) von jeder eingereichten Arbeit. Nur bei audiovisuellen Kunstformen sind Audios/Videos (in Windows-unterstützten Multimedia-Dateitypen) erlaubt.

Außerdem sind einzureichen:

  • Lebenslauf mit künstlerischem Werdegang
  • Portfolio mit weiteren Arbeiten aus der jüngeren Vergangenheit (Fotos und Texte zur künstlerischen Arbeit)
  • das vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Bewerbungsformular mit den üblichen Werkbeschreibungen (unter www.speyer.de/purrmann-preiseabrufbar)

Diese eingereichten Präsentationsunterlagen der ersten Stufe sind zu keiner Zeit versichert, es wird keine Haftung übernommen.

Die Einsendung der erforderlichen Unterlagen (Bewerbungsbogen, Fotos, Audio-bzw. Videoaufnahmen, Lebenslauf und Portfolio) für den Förderpreis muss in der Zeit vom 1. September bis 2. November 2020 (Datum des Maileingangs) per Mail + WeTransferan purrmannpreis@stadt-speyer.de erfolgen.

Die Anlieferung und der Aufbau der Originale für die Ausstellung in der zweiten Stufe erfolgen nach Absprache im Zeitraum 3. bis 16. Februar 2021(Mo –Do 8 –18 Uhr).

Hinweis: Für den Großen Preis muss man vorgeschlagen werden. Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich. Vorschlagsberechtigt sind ca.50 renommierte Künstler*innen, Kurator*innen und Kunstkritiker*innen mit internationaler Erfahrung, die um einen Vorschlag gebeten werden.