Open calls

Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz

Kunst im öffentlichen Raum


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Land Brandenburg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Ansprechpartner
IBA Studierhaus Lausitzer Seenland e.V.
Adresse
kontakt@kulturwettbewerb-lausitz.de
Telefonnummer
0357533700
E-Mail
kontakt@kulturwettbewerb-lausitz.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Kulturschaffende und Kultureinrichtungen
Örtliche Begrenzung
Deutschland
Einschränkung
Ortsansässigkeit des Antragsstellers oder Kooperation mit regionalem Partner in der Lausitz
Thema
Kunst im öffentlichen Raum
  • Titel:  Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz
  • Bewerbungsfrist:  14.08.2020 um 18.00 Uhr
  • Auslober:  Land Brandenburg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
  • Wettbewerbskoordination:  IBA Studierhaus Lausitzer Seenland e.V., @email, auch Caroline Birth, 0357533700, @email, auch @email.
  • Auslobung/Unterlagen/Formulare unter:  http://www.iba-see2010.de/de/wettbewerb/bewerbung.html
  • Wettbewerbsart:  Offener einphasiger Ideenwettbewerb. Im Ergebnis sollen bis zu 25 Projekte gefördert werden.
  • Teilnahmeberechtigung:  Teilnahmeberechtigt sind alle Kulturschaffenden oder Kultureinrichtungen, die ein Kulturprojekt in der brandenburgischen Lausitz durchführen oder eine Projektidee entwickeln wollen. Dabei ist im Sinne der Auseinandersetzung mit dem Begriff „Heimat Lausitz“ der Bezug zur bzw. die Zusammenarbeit mit Lausitzer Kulturschaffenden geboten. Voraussetzung ist die Ortsansässigkeit des Antragsstellers oder die Kooperation mit einem regionalen Partner in der Lausitz.
  • Wettbewerbsobjekt:  Der Ideenwettbewerb steht im Kontext der Beendigung der Kohleverstromung in der Lausitz. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK) verfolgt in seiner Lausitzstrategie (2019) das Ziel, die Potenziale der Lausitzer Kulturlandschaft erfolgreich in den Strukturwandlungsprozess einzubringen. In diesem Zusammenhang lobt das MWFK mit Mitteln aus dem Sofortprogramm des Bundes zum Strukturwandel in den Braunkohlerevieren diesen Wettbewerb aus. (…) Im Rahmen dieses Wettbewerbs, der zugunsten der brandenburgischen Niederlausitz ausgelobt wird, können demnach Projekte in den Landkreisen LDS, EE, SPN und OSL sowie der Stadt Cottbus gefördert werden
  • Wettbewerbsaufgabe:  Im Ergebnis des Förderprogramms „Ideenwettbewerb ,Kulturelle Heimat Lausitz‘“ sollen das kulturelle Erbe und das heutige kulturelle Leben der Lausitz und damit der Stellenwert der Kultur auch für die langfristige Entwicklung der Lausitz erfahrbar gemacht werden. Es werden Projekte für die Qualifizierung der „Kulturellen Heimat Lausitz“ gesucht. Dies schließt auch Ideen und Konzeptionen ein, die auf einemittel- und langfristige Strukturentwicklung der Lausitz-Kulturen gerichtet sind und einen Beitrag zur Strategieentwicklung innerhalb des „Kulturplans Lausitz“ leisten können. (…) Aufbauend auf den historischen Bezügen und dem heutigen Kulturleben können und sollen mit den Projektanträgen auch gänzlich neue Formate entwickelt und vorgestellt werden. Außerdem sind ausdrücklich auch spartenübergreifende und interdisziplinäre Projekte willkommen. (…) Die A Kategorie dient der Unterstützung von kleineren Vor-Ort-Initiativen und Einzelmaßnahmen von Künstler*innen und Vereinen, die einen Beitrag zur regionalen Identität leisten können. Die Förderung dient ihrer Ertüchtigung und Sichtbarmachung. (…) In der Kategorie B soll es sich um strategische Projekte und Projektideen mit landkreisübergreifender, überregionaler Ausstrahlung handeln, die Signalwirkung bzw. das Potenzial zu ggf. längerfristiger Fortführung haben.
  • Geforderte Leistungen:  Antragsformular, die im Antragsformular geforderten inhaltlichen und formalen Anlagen, Finanzierungspläne. Die Unterlagen sind bis zum 14.08.2020, 18:00 Uhr per E-Mail mit einer maximalen Datenmenge von 10 MB an folgende Adresse zuzusenden: @email.
  • Realisierungsbetrag:  Gesamtfördervolumen von circa 1.000.000 Euro für bis zu 25 Projekte; in der Kategorie A für bis zu 15 kleinere Projekte mit Zuwendungsbeträgen von 2.000 Euro bis zu 10.000 Euro; in der Kategorie B für bis zu 15 größere Projekte mit Zuwendungsbeträgen bis zu 150.000 Euro.
  • Informationstermin im IBA-Studierhaus Großräschen am 03.07.2020 um 14.00 Uhr, gegebenenfalls auch digital.
  • Anmerkung:  Dieser Wettbewerb ist interdisziplinär und nicht nur auf die Bildende Kunst ausgerichtet. Die Teilnahmeberechtigung setzt eine Ortsansässigkeit entweder des Antragstellers oder eines Kooperationspartners des Antragsstellers voraus. Die Ortsansässigkeit bezieht sich auf die Landkreise LDS, EE, SPN und OSL sowie die Stadt Cottbus.
Link zur Ausschreibung / Website