Open calls

KOER Tirol Ausschreibung 2021 - Staying With The Trouble

Kunst im öffentlichen Raum


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Tiroler Künstler*schaft
Ansprechpartner
Petra Poelzl und Severin Sonnewend
Adresse
Rennweg 8a, A-6020 Innsbruck
Telefonnummer
+43 512 581133
E-Mail
koer-tirol@kuenstlerschaft.at

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Professionelle Bildende Künstler*innen
Örtliche Begrenzung
international
Thema
Kunst im öffentlichen Raum

FORMALE KRITERIEN

  • Der Ausschreibungstext soll als Ausgangspunkt und inhaltliche Klammer für das eingereichte Projekt dienen.
  • Die Projekte müssen in Tirol, im öffentlichen ländlichen oder städtischen Raum, umgesetzt werden und sich mit den spezifischen Gegebenheiten des jeweiligen ausgewählten Ortes auseinandersetzen.
  • Ausgewählte Projekte müssen innerhalb des Zeitraums März bis November 2021 realisiert werden können.
  • Nach Jury-Zuspruch ist die Voraussetzung für die Förderung des Landes das Vorliegen allfälliger für die Realisierung notwendiger Genehmigungen sowie eine Zustimmung der Standortgemeinde/n zum eingereichten Projekt.
  • Ausgeschlossen sind die nachträgliche Förderung oder der Ankauf eines bereits realisierten Kunstwerks, klassische „Kunst am Bau“-Projekte, Publikationen, die
  • nicht Teil eines Projekts sind sowie Veranstaltungen im öffentlichen Raum wie Konzerte oder Theateraufführungen ohne inhaltlichen Zusammenhang zu der Förderaktion.

ZIELGRUPPE 

Der Call wird international ausgeschrieben und richtet sich an Künstler*innen, Künstler*innenkollektive und Kurator*innen, die im Bereich der zeitgenössischen Kunst tätig sind.

DOTIERUNG

Die Aktion Kunst im öffentlichen Raum des Landes Tirol ist im Jahr 2021 mit EUR 80.000,- dotiert. Die Höhe der Förderung des Landes der zur Umsetzung empfohlenen Projekte aus dieser Aktion kann nach Empfehlung der Jury bis 100% der förderbaren Gesamtkosten betragen. Aus den eingereichten Projekten werden zwei bis drei Projekte zur Realisierung geladen.

JURY

Drei unabhängige Fachjuror*innen, welche gemeinsam vom Land Tirol und der Tiroler Künstler*innenschaft bestellt werden, wählen aus den eingereichten Projekten aus und erarbeiten einen Fördervorschlag. Die Entscheidung über die Förderungen trifft das für kulturelle Angelegenheiten zuständige Mitglied der Tiroler Landesregierung.

MITGLIEDER DER JURY

Katharina Brandl (Künstlerische Leitung, Kunstraum Niederoesterreich, Wien)

Anne Duk Hee Jordan (Künstlerin, Berlin)

Christoph Hinterhuber (Künstler, Innsbruck)

EINREICHUNGSUNTERLAGEN

Betreff „Kunst im öffentlichen Raum 2021“ bitte ausschließlich via Email an @email

  • Ausführliche Projektbeschreibung inklusive Vermittlungsformaten (max. 8 Seiten, DIN A4): Text, Visualisierung in Form von Skizzen, Renderings oder Modellfotos.
  • Kosten- und Finanzierungsplan (projektbezogene Kommunikationsmittel, Reise- und Unterbringungskosten, Honorare, Material- und Produktionskosten, Vermittlungsformate … )
  • Zeitplan für die Umsetzung des Projekts
  • Ausgefülltes Datenblatt (siehe Beilage)
  • Angaben zur/zu den Projekteinreicher*innen
  • Dokumentation bisheriger künstlerischer Tätigkeiten

EINREICHFRIST:  08.11.2020

BEKANNTGABE JURYENTSCHEIDUNG

Voraussichtlich Ende November 2020

RECHTSGRUNDLAGEN

  • Aus der Einreichung entsteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Die Entscheidung der Jury kann nicht beeinsprucht werden. Die Zuerkennung der Fördermittel und die Abwicklung des Förderverfahrens obliegen dem Land Tirol im Rahmen der geltenden Subventionsrichtlinien. Die Realisierung der geförderten Projekte muss entsprechend dem Projektzeitplan erfolgen.
  • Hinweis zur Projektkalkulation: Eigenleistungen können zu einem Stundensatz von max. EUR 30,- bis zu 30 % der Gesamtkosten als Teil der Gesamtkosten in der Kalkulation angeführt und entsprechend dem Leistungsblatt der Aktion „Kunst im öffentlichen Raum“ abgerechnet werden. Diese Richtlinie ist nur auf Förderverfahren im Rahmen der Aktion „Kunst im öffentlichen Raum“ bezogen.
  • Der/Die Einreicher*in erklärt sich damit einverstanden, dass ihr/sein Name sowie eingereichtes Bildmaterial, Skizzen oder andere Visualisierungen z.B. für Medienberichte oder die
  • Homepage des Landes Tirols sowie die Homepage www.koer-tirol.at veröffentlicht werden dürfen.

AUGENMERK

Sensibilität bezüglich Genderfragen und gesellschaftlichen Ausschlussmechanismen bei Konzeption und Umsetzung des Projekts.

Barrierefreie Zugänge zum jeweiligen Projekt sollen im Konzept bereits mitgedacht werden.

KONTAKT

Richten sie ihre Fragen gerne via @email an Petra Poelzl und Severin Sonnewend, welche die ausgewählten Projekte in kuratorisch-inhaltlichen sowie produktionstechnischen Belangen begleiten werden.

WEITERE INFORMATIONEN

www.koer-tirol.at

Die Künstler_innen­vereinigung Tiroler Künstler*­schaft koordiniert im Auftrag des Landes Tirol die Abwicklung des Auswahl­verfahrens und fungiert als Ansprech­stelle für Auskünfte und Fragen.

Tiroler Künstler*schaft

Rennweg 8a

6020 Innsbruck

+43 512 581133

@email

 

Link zur Ausschreibung / Website