Open calls

Kunstpreis Stadt Schwabach ortung12.

Wettbewerbe / Preise


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stadt Schwabach Kulturamt
Ansprechpartner
Sandra Hoffmann-Rivero M.A., Kulturamtsleitung
Adresse
Königsplatz 29a (Kulturhaus), 91126 Schwabach
Telefonnummer
09122 - 860 305
E-Mail
kulturamt@schwabach.de

Teilnahmebedingungen

Örtliche Begrenzung
keine
Thema
"Im Zeichen des Goldes"

Die Kunstbiennale ortung knüpft zum 12. Mal an Schwabachs Tradition als Goldschlägerstadt an und stellt die Kunsttage unter das Motto "Im Zeichen des Goldes". Wir suchen Kunstschaffende, die 2021 bei ortung 12. Orte und Räume „Im Zei­chen des Goldes“ gestalten und Schwabachs Altstadt in einen Kunstraum verwandeln.

Bis zum 15. Januar 2021 haben Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit, sich zu bewerben. Zugelassene Techniken und Sparten sind Malerei, Bildhauerei, Grafik, Textilkunst, alle Arten von Installationen (auch Ton/Licht/Film...) Performance, Architektur und Computerkunst.

Eine Jury wählt aus den vorliegenden Bewerbungen 20 WettbewerbsteilnehmerInnen aus, die Orte und Räume in der Innenstadt Schwabachs gestalten und in Ausstellungs- und/oder Aktionsorte verwandeln! Anfang Februar 2021 werden alle Bewerberinnen und Bewerber über die Entscheidung benachrichtigt.

Die Teilnehmenden der ortung 12. erhalten Aufwandsentschädigungen. Für Arbeiten, die in geschlossenen Räumen präsentiert werden, sind 700 Euro vorgesehen. Künstlerische Arbeiten im Freien erhalten eine Pauschale in Höhe von 1.200 Euro.

Die Stadt Schwabach hat für die Schwabacher Kunsttage einen Kunstpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Der Kunstpreis wird von einem Preisgericht vergeben. Die/Der PreisträgerIn erhält in der Regel im folgendem Jahr die Möglichkeit einer Einzelausstellung in der Städtischen Galerie Schwabach.

Zum Abschluss der zweiwöchigen Kunstbiennale wird ein Publikumspreis vergeben. Alle Gäste des Kunstparcours können darü-ber abstimmen, welche Kunststation und damit welche/r Künstle-rIn den Preis erhalten soll. Die Finissage mit der Vergabe des mit 2.500 Euro dotierten und von der Firma ratioplast GmbH gestifteten Publikumspreises findet am Sonntag, 22. August 2021, ab 17 Uhr statt.