Open calls

MÜNZENBERG FORUM BERLIN 2020 in drei Kategorien: Fotografie, Film und Collage

Fotografie / Multimedia


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Münzenberg Forum Berlin
Adresse
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
E-Mail
info@muenzenbergforum.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Fotograf*innen, Filmer*innen
Altersbegrenzung
40
Örtliche Begrenzung
international
Einschränkung
alle, die zum 01.04.2020 das vierzigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben!
Thema
FOTOGRAFIE: `BENÜTZE FOTO ALS WAFFE´ | `ERORBERT DEN FILM´- PREIS | COLLAGE: `NEHMT SCHEREN´

Das MÜNZENBERG FORUM BERLIN widmet seinen künstlerischen Wettbewerb in den drei Kategorien – Fotografie, Film und Collage – 2020 den Zeiten des Ausnahmezustands:

In jedem Jahr stellen wir ein Zitat voran, das mit historischem Rückblick die Gegenwart beschreibt sowie eine Tendenz der Zukunft zeigt. In diesen außergewöhnlichen Zeiten der Covid19-Pandemie und vor dem Hintergrund des 75. Jahrestags der Befreiung haben wir 2020 ein Zitat aus Albert Camus „Die Pest“ (1947) gewählt.

„Alle waren sich darin einig, dass die Annehmlichkeiten des früheren Lebens kaum mit einem Schlag zurückkehren würden und das es leichter sei zu zerstören, als wieder aufzubauen.“

Der Roman wird als Verarbeitung seiner Erfahrungen persönlicher und sozialer Natur während des Zweiten Weltkriegs gelesen und seiner Auseinandersetzung mit der Absurdität des Lebens, der ständigen Revolte gegen die Sinnlosigkeit der Welt.

Kriegen und Pandemien ist gemein, dass diese über die Betroffenen hereinbrechen und ein Ende, die Rückkehr zum Normalzustand, was dieser auch immer sein mag, aus der Sichtweite gerät. Das alltägliche Leben wird überformt und neu geprägt, im Fall von Covid19: von der nicht greifbaren oder eingreifenden Krankheit, Unsicherheiten, Einschränkungen, Kontrolle, Isolation und Rückzug, aber eben auch Solidarität, Verbundenheit und Umgehungsmöglichkeiten.

Das MÜNZENBERG FORUM BERLIN erwartet in den einzelnen Kategorien Einsendungen, die sich mit den jeweiligen Stilmitteln im Kontext des Themas mit heutigen gesellschaftspolitischen Verhältnissen und Entwicklungen auseinandersetzen.

Auch dieses Jahr vergeben wir in jeder Kategorie wieder ein Preisgeld von bis zu 5.000 €, über dessen Aufteilung jeweils eine Jury entscheidet.

Soweit dies möglich ist, werden die Bilder, Filme und Collagen der Gewinnerinnen und Gewinner im Rahmen einer Ausstellung vom 01. Oktober 2020 bis zum 31. Oktober 2020, im Foyer des FMP1 (Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin) ausgestellt.

Außerdem werden die Gewinner-Beiträge auf der Internetseite des MÜNZENBERG FORUMS BERLIN zur Dokumentation publiziert. Weitere Veröffentlichungen behalten wir uns im Rahmen von Kooperationen vor.

Fotowettbewerb: Eingereicht werden können bis zu drei Einzelbilder oder eine in sich konsistente Serie/Reportage von bis zu acht Bildern. Diese werden bis zum 09. August 2020 direkt an @email oder via einer Fileshare-Plattform (z.B. wetransfer.com) gesendet. Die Bilder müssen als hochauflösende jpegs mit einer Kantenlänge (lange Seite) von 3500 Pixeln angelegt sein. Sendet keine PDFs! In der Bewerbung sollten zusätzlich die Titel der Fotos, das Entstehungsjahr der Bilder, eine Erläuterung der Arbeit auf maximal einer A4-Seite mit Bezug zum Wettbewerbsmotto, sowie ein, die künstlerische Entwicklung aufzeigender Lebenslauf enthalten sein. Fotocollagen nehmen bitte am Collagewettbewerb teil.

Filmwettbewerb: Eingereicht werden kann ein Film mit einer Länge von maximal 30 Minuten. Dieser muss bis zum 09. August 2020 direkt an @email oder via einer Fileshare-Plattform (z.B. wetransfer.com) gesendet werden. Der Film sollte über eine HD-Auflösung (720p oder höher) mit 16:9 Seitenverhältnis verfügen. Gewünschte Dateiformate sind mp4, wmv, avi und mov. In der Bewerbung sollte der Titel der Film, das Erscheinungsjahr, eine Erläuterung der Arbeit auf maximal einer A4-Seite mit Bezug zum Wettbewerbsmotto, sowie ein, die künstlerische Entwicklung aufzeigender Lebenslauf enthalten sein.

Collagewettbewerb: Eingereicht werden können bis zu drei Einzelwerke. Ein hochauflösendes Foto der Arbeit muss bis zum 09. August 2020 direkt an @email oder via einer Fileshare-Plattform (z.B. wetransfer.com) gesendet werden. In den Wettbewerb können Kunstwerke der Bild- und Fotomontage, sowie der Collage eingebracht werden. Nicht zugelassen sind plastische Collagen/Montagen und Bildhauerei. In der Bewerbung sollten zusätzlich die Titel der Werke, das Entstehungsjahr, eine Erläuterung der Arbeit auf maximal einer A4-Seite mit Bezug zum Wettbewerbsmotto, sowie ein, die künstlerische Entwicklung aufzeigender Lebenslauf enthalten sein.

Link zur Ausschreibung / Website