Open calls

Nürnberg: DIE BLAUE NACHT 2022

Kunst im öffentlichen Raum


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stadt Nürnberg Projektbüro im Geschäftsbereich Kultur der Bürgermeisterin
Ansprechpartner
Simone Ruf
Adresse
Hauptmarkt 18, 90403 Nürnberg
Telefonnummer
09 11 / 2 31-68 54
E-Mail
simone.ruf@stadt.nuernberg.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Professionelle Bildende Künstler*innen
Örtliche Begrenzung
keine
Thema
Kunst im öffentlichen Raum

Infodatei beachten!

Der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

Seit 2005 bietet DIE BLAUE NACHT Kunstschaffenden die Möglichkeit, über einen alljährlich ausgeschriebenen Wettbewerb Arbeiten u. a. aus den Bereichen Bildende Kunst, Lichtkunst, Audio-Installationen, Bewegung / Performance, interaktive / partizipative Aktionen oder Neue Medien einem größeren Publikum für zwei Nächte in den beteiligten Einrichtungen, in Innenhöfen und auf Plätzen der Nürnberger Innenstadt vorzustellen. DIE BLAUE NACHT findet am Sa., 7. Mai 2022, 19 bis 1 Uhr, statt. Am Vorabend, Fr., 6. Mai 2022, wird von 20 bis 24 Uhr eine Preview der Beiträge des Kunstwettbewerbs gezeigt. Bitte dies in der Kalkulation berücksichtigen.

Die Präsentation der Kunstprojekte

Die Präsentation der Kunstprojekte in der Blauen Nacht entspricht nicht der in einem Museum oder einer Galerie. DIE BLAUE NACHT ist kein „white cube“. Das pure „An-die-Wand-hängen“ oder ein „In-den-Raumstellen“ eines Kunstwerkes kommt nicht in Frage. Bewerbungen mit Gemälden oder Skulpturen, die im Sinne einer traditionellen Ausstellung präsentiert werden, können nicht berücksichtigt werden.

Das Thema der Blauen Nacht 2022

Der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb steht wie auch das gesamte Programm unter einem jährlich wechselnden Thema. Für DIE BLAUE NACHT 2022 wird dies „Phantasie“ sein.

Wettbewerbsart

Der Wettbewerb ist ein offener Kunstwettbewerb. Aus dem Kreis der Bewerbenden wählt eine Fachjury (siehe Punkt 5) Mitte Januar 2022 12 Kunstschaffende für die Realisierung ihrer Projekte im Mai 2022 aus.

Honorar

Die von der Jury ausgewählten Teilnehmenden oder Teilnehmergruppen erhalten jeweils ein Honorar von 1.500 € (bei nachgewiesener Umsatzsteuerpflicht zuzüglich der gesetzlichen USt.) Damit ist die gesamte Arbeitsleistung des Kunstschaffenden (Konzept, Vorbereitung, Durchführung, Auf- und Abbau, sowie Präsenz in der Blauen Nacht sowie während der Preview) abgegolten. Eine Trennung von Autorenschaft und Durchführung ist nicht vorgesehen. Das Honorar multipliziert sich nicht mit der Anzahl der an dem Projekt beteiligten Personen.

Erstattung der Kosten

Neben dem Honorar werden die zur Realisierung des Kunstwerkes notwendigen Kosten (nach Prüfung der vorgelegten Originalrechnungen) bis zu maximal 3.500 € (inkl. gesetzlicher MwSt.) erstattet. Diese Summe versteht sich inkl. aller im Zusammenhang mit Erstellung und Präsentation vor und während der Blauen Nacht anfallenden Kosten (z. B. Technik, Transport, Übernachtung, Infrastruktur, Strom, Absperrungen, Aufbaukräfte, eventuelle Bewachung vor Ort, Hotel, Fahrtkosten, Gebühren für Aufführungsrechte Musik, Film, Wort etc.).

Einsendung / Einsendeschluss

Die Bewerbungen, inkl. einer soliden Kostenaufstellung, Angaben zu Aufund Abbau und einer Vita und vollständigen Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Mobilnummer, Adresse) müssen bis spätestens 12. Dezember 2021 an simone.ruf(at)stadt.nuernberg.de eingereicht werden. Bewerbungen für mehrere Areale sind möglich.

Die Bewerbung ist nur in digitaler Form möglich. Das städtische System akzeptiert aus Sicherheitsgründen nicht alle Datenformate. Jeder Eingang wird per Mail am nächsten Werktag bestätigt. Größere Datenmengen bitte über den Datenaustauschserver der Stadt Nürnberg senden: https://da.nuernberg.d