Open calls

Offenes Bewerberverfahren JVA München Neubau Krankenabteilung

Kunst im öffentlichen Raum


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Freistaat Bayern, vertreten durch Staatliches Bauamt München 1, Abteilung L.3.4
Ansprechpartner
Maja König
Adresse
Peter-Auzinger-Straße 10, 81547 München
Telefonnummer
089-21232-683
E-Mail
JVA-Krankenabteilung@stbam1.bayern.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Professionelle Künstler*innen, -Gruppen
Örtliche Begrenzung
keine
Einschränkung
Professionelle Bildende Künstler*innen
Thema
Kunst am Bau
  • Titel:  Wettbewerb Kunst am Bau JVA München Neubau einer Krankenabteilung
  • Bewerbungsfrist:  05.10.2020, 15.00 Uhr
  • Auslober:  Freistaat Bayern, vertreten durch Staatliches Bauamt München 1, Abteilung L.3.4, Peter-Auzinger-Straße 10, 81547 München.
  • Wettbewerbskoordination:  @email, 089-21232-683, @email
  • Auslobung/Unterlagen unter:  https://www.stbam1.bayern.de/mam/service/jvaka_bekanntmachung_teilnahmewettbewerb_kunst_am_bau.pdf
  • Wettbewerbsart:  Nichtoffener, anonymer Kunst am Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerberverfahren. Aus den Bewerbungen sollen bis zu zehn Künstler*innen / -Gruppen für den nichtoffenen Wettbewerb ausgewählt werden.
  • Teilnahmeberechtigung:  Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich professionelle bildende Künstlerinnen, Künstler und Künstlergruppen. Bewerbungen von Künstler*innen/-Gruppen, die noch ohne Realisierungen vergleichbarer Aufgaben sind, sollen angemessen berücksichtigt werden.
  • Wettbewerbsobjekt:  Auf dem Gelände der JVA München wird eine Krankenabteilung errichtet. Als Baufeld vorgesehen ist eine bisher als Lagerplatz genutzte Freifläche. Nördlich schließen die Werkhallen und ein Unterkunftsgebäude mit Spazierhof an. Im Süden befindet sich ein Rasensportplatz.
  • Wettbewerbsaufgabe:  Ziel dieses Wettbewerbes ist es, einen künstlerischen Entwurf für den Neubau zu erhalten, um somit zur Identitätsstiftung und Aufwertung des Standorts beizutragen. Kunststandorte sind sowohl im Innen- wie auch Außenbereich möglich.
  • Geforderte Leistungen Bewerbungsverfahren:  Ausgefüllter Bewerbungsbogen mit Projektangaben, Angaben zu Vita und Ausstellungsverzeichnis, Darstellung von maximal drei Referenzprojekten. Die Bewerbung kann sowohl digital als auch analog eingereicht werden.
  • Realisierungsbetrag:  120.000 Euro (brutto), die Teilnehmenden am nichtoffenen Wettbewerb erhalten eine Aufwandsentschädigung von 2.250 Euro (brutto). Preisgelder sind zusätzlich ausgeschrieben. Die Teilnahme am Bewerberverfahren ist unhonoriert.
  • Rückfragen sind bis 21.09.2020 zu richten an @email