Open calls

Referent*in für Kommunikation Berliner Projektfonds Urbane Praxis

Job- und Stellenangebote


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stiftung für kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung Stiftung öffentlichen Rechts
Adresse
Spandauer Damm 19, 14059 Berlin
E-Mail
jobs@stiftungkwk.berlin

Teilnahmebedingungen

Örtliche Begrenzung
Deutschland

Die Stiftung für kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung – Stiftung öffentlichen Rechts sucht zum 01.12.2020 eine Referent*in für Kommunikation (m/w/d) für den Berliner Projektfonds Urbane Praxis

Vergütung: 12 TV-L Berlin
Besetzbar: ab 01.12.2020
Arbeitszeit: 50%, befristet bis 31.12.2021
Kennzahl: 09/2020

Formale Anforderungen:
• Hochschulabschluss in einer aufgabenrelevanten Fachrichtung (z.B. Kommunikationswissenschaften, Publizistik, Journalismus, Kulturmanagement) oder entsprechend gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
• Mehrjährige tätigkeitsrelevante Berufserfahrungen

Ihre Aufgaben:
• Konzeption und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie für den Berliner Projektfonds Urbane Praxis
• Verantwortung für die externe Kommunikation inklusive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Fokus auf potentielle Antragstellende und Multiplikator*innen, unter Berücksichtigung von Kriterien der Barrierefreiheit sowohl im digitalen Bereich als auch für Präsenzveranstaltungen
• Entwicklung digitaler Kommunikationswelten in Verbindung mit einem modernen Internet-Auftritt und Social Media-Aktivitäten sowie laufende operative Betreuung der Webseiten und Social Media Inhalte
• Verantwortung für die operative Schnittstelle bei Kommunikationsthemen zu allen externen Partnern der Plattform DRAUSSENSTADT
• kontinuierliche Medienbeobachtung und -auswertung

Sie bringen mit:
• Exzellentes Sprachgefühl, hohe Textsicherheit und zielgruppengerechte Kommunikationsfähigkeit
• Erfahrung im Umgang mit neuen Trends der Digitalisierung, dabei insbesondere Kenntnisse der gängigen Kommunikationstechnologien und -instrumente sowie Social Media
• Diversitätskompetenz, auch im Hinblick auf diskriminierungssensible Sprache
• Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Flexibilität und Lösungsorientierung
• Kenntnisse über die Barrieresituation von Menschen mit Behinderungen und digitale und analoge Barrierefreiheit, sowie die Bereitschaft, sich in diesen Bereichen kontinuierlich weiter zu qualifizieren
• Sicherer Umgang mit MS Office (v. a. Word, Excel, Outlook und PowerPoint), gängiger Software im Kommunikationsbereich und mit Content Management Systemen (z.B. TYPO3, WordPress, MODX)
• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Außerdem freuen wir uns über:
• Kenntnisse der Berliner Kulturlandschaft und Kreativwirtschaft, insbesondere im Bereich der Urbanen Kultur und der Freien Szene
• Gute Vernetzung mit für das Tätigkeitsfeld relevanten Akteur*innen der Berliner Stadtgesellschaft
• weitere Sprachkenntnisse

Link zur Ausschreibung / Website