Open calls

Start-up-Stipendien für Glasschaffende in Kunst, Design und Handwerk

Stipendien


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Bild-Werk Frauenau e.V.
Ansprechpartner
Heinz Fischer
E-Mail
heinz.fischer@bild-werk-frauenau.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Studierende, Handwerker*innen, Künstler*innen und Designer*innen in Glas aus Deutschland, Dänemark und Tschechien oder mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem der drei Länder.
Örtliche Begrenzung
Deutschland, Dänemark und Tschechien

Im Rahmen des EU-Projekts „Glass Works. Training – Networking – Taking Roots“ werden insgesamt 10 Stipendien für ein sechsmonatiges künstlerisches Start-up-Trainingsprogramm im Winter 2021/2022 vergeben. Bewerben können sich Studierende, Handwerker/innen, Künstler/innen und Designer/innen in Glas aus Deutschland, Dänemark und Tschechien oder mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem der drei Länder.

Inhalte und Ziele des Projekts
Das Projekt möchte Austauschstrukturen und Netzwerke zwischen europäischen Glasregionen und Glasschaffenden in Kunst, Design, Handwerk und Manufakturproduktion fördern. Kern des Projekts bildet ein intensives, bedürfnisgerechtes Trainingsprogramm für Studierende und Graduierte aus dem Glas- und Designbereich, die sich als Glasschaffende beruflich niederlassen möchten. Weitere Projektinhalte betreffen den langfristigen Aufbau einer grenzüberschreitenden Start-up- und Vernetzungsplattform für Nachwuchs-Glasschaffende, ein digitales Handbuch für kunst- und handwerksbasierte Kollaborationen in Glas, eine Wanderausstellung über/durch die am Projekt beteiligten Glasregionen, sowie Tagungs-, Workshop- und Diskussionsveranstaltungen zu gegenwärtigen Entwicklungen und die Zukunft des Glases.

Projektpartner sind das Bild-Werk Frauenau e.V., das Institut für Architektur, Design und Konservierung der Königlich-Dänischen Kunstakademie in Bornholm, Dänemark, das Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Graz, Österreich. Die Trainingsprogramme werden mitorganisiert durch die Fakultät für Kunst und Design der J. E. Purkyne Universität, Ústí nad Labem, Tschechische Republik.

Teilnahmebedingungen und Bewerbung
1. Teilnahmevoraussetzungen
Die Teilnahme an dem Trainingsprogramm ist an folgende Voraussetzungen geknüpft:
1) Bewerber/innen haben ein klares Ziel, sich als professionelle Glasschaffende im Kunst-, Handwerk- oder Designbereich zu etablieren und verfügen über entsprechende fachspezifische und technische Kenntnisse durch:

  • ein Bachelor- oder Masterstudium in Glas, Glasdesign oder einem anderen Studiengang mit Schwerpunkt Glas im 5. Fachsemester oder höher, oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Glas, das zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt, oder
  • mind. 3 Jahre Berufserfahrung (Anstellung oder freischaffende Tätigkeit) im Bereich Glas

Bewerber/innen besitzen die deutsche, dänische oder tschechische Staatsbürgerschaft oder ihr gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Bewerbung ist in Deutschland, Dänemark oder der Tschechischen Republik.
3) Bewerber/innen verfügen über ausreichende Englischkenntnisse.

2. Bewerbung an: @email
Folgende Unterlagen in englischer Sprache müssen eingereicht werden:

  • Kontaktdaten: Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail, Telefon und Internetseite (falls vorhanden)
  • Lebenslauf mit detaillierter Beschreibung der handwerklichen Fertigkeiten
  • Kurzes Statement (max. 100 Worte), in dem die Beweggründe für die Teilnahme an dem Trainingsprogramm und die damit verknüpften Erwartungen dargestellt sowie das Ziel, sich als professioneller Glasschaffender niederzulassen, erläutert werden
  • Konzept über ein Projektvorhaben (Entwicklung eigener Kunstobjekte für eine Ausstellung, Designentwürfe für eine Produktlinie etc.), das im Rahmen des Trainingsprogramms realisiert werden und die vorhandenen handwerklichen Fertigkeiten vertiefen bzw. erweitern soll sowie Benennung der dafür benötigten Werkstätten
  • 3 Fotos von bisherigen Arbeiten in Glas

3. Stipendium
Für das Trainingsprogramm 2021/2022 werden 10 Stipendien vergeben. Das Trainingsprogramm beinhaltet:

  • Ein 4-monatiges Praxistraining in den Werkstätten des Bild-Werk Frauenau,
  • einen 5-wöchigen Marketingkurs auf Bornholm,
  • ein 2-wöchiges Praktikum in tschechischen glasproduzierenden Unternehmen sowie
  • einen Start-up Workshop am Ende der Trainingsphase.

Die Stipendiaten erhalten folgende Leistungen:

  • 700 € monatlich für einen Zeitraum von 6 Monaten
  • Eine einmalige Reisekostenpauschale
  • Für die Realisierung des Projektvorhabens benötigte grundlegende Materialkosten.

Das Praxistraining findet in den Werkstätten der international bekannten Sommerakademie Bild-Werk Frauenau in Ostbayern statt. Es wird ergänzt durch Praktika in glasproduzierenden Unternehmen in Tschechien und Business- und Marketingkurse auf Bornholm, Dänemark.

Kontakt für Fragen bezüglich des Trainingsprogrammes: Heinz Fischer