Open calls

Stiftung Kunstfonds: Erarbeitung von Werkverzeichnissen

(Projekt)Förderungen


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stiftung Kunstfonds
Ansprechpartner
Claudia Rümmele
E-Mail
info@kunstfonds.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
einzelne bildende Künstler*innen mit dauerhaftem Wohnsitz in Deutschland oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/BG I
Örtliche Begrenzung
Deutschland

Erarbeitung von Werkverzeichnissen
Dauerhaft in Deutschland lebende bildende Künstler*innen bzw. deren Rechtsnachfolger oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/ BG I bzw. deren Rechtsnachfolger können eine finanzielle Unterstützung zur Erarbeitung von Werkverzeichnissen bis maximal 30.000 Euro beantragen. Voraussetzung für eine Förderung ist die verbindliche Nennung des Bearbeiters/ der Bearbeiterin. Druckkosten werden nicht gefördert.

Zur Antragstellung sind erforderlich:

  • Online/Elektronisch: Antragsformular mit Angaben zu Person, Lebenslauf, künstlerischem Werdegang und bisherigen Förderungen
  • Zusätzlich analog/postalisch: Dokumentationsmaterialien/Portfolio zur künstlerischen Arbeit, z. B. Fotos/Prints (max. DIN A4) und/oder Einzelkataloge (max. 3), keine Gruppenkataloge.
  • Nur für zeitbasierte Medien: Internetvorschau von Werkbeispielen/Ausschnitten (eigene Website, Vimeo, Youtube, o.ä.)  mit einer Gesamtlänge von 10 min.
  • Bei der Kodierung bitte folgende Richtlinien beachten: (Link: https://vimeo.com/help/compression)
  • Bei Anträgen für einen Projektzuschuss (A2) und für ein Werkverzeichnis (A4): max. 1 Seite Projektbeschreibung, 1 Seite Kostenaufstellung und Finanzierungsplan mit Angabe der beim Kunstfonds beantragten Summe. Nicht finanziert werden laufende und investive Kosten sowie Eigenhonorare.
Link zur Ausschreibung / Website