Open calls

University:Future Festivals!

Talks/Konzepte/Labs


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Ansprechpartner
Polina Yakusheva
Adresse
Barkhovenallee 1, 45239 Essen
E-Mail
Polina.Yakusheva@stifterverband.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
Student*innen der Kunsthochschulen sowie Künstler*innen, und Designer*innen; Einzelpersonen als auch Kurse und Gruppen
Örtliche Begrenzung
keine

Reichen Sie Ihre kreative Ideen, Projekte und Kunstwerke beim Creative:Call ein und werden Sie Teil des University:Future Festivals!

Themen dieses Jahres

Zusammen mit Künstler*innen und Kreativen wollen wir im Rahmen des University:Future Festivals einen Diskussionsraum schaffen. Das Ziel dabei ist, die Gedanken für die digitalen Lösungen im Hochschulalltag anzuregen. Dabei stehen die thematischen Tracks des University:Future Festivals besonders im Fokus, darunter Diversität, KI und Vision.

Creative:Space

Creative:Space wird dieses Jahr sowohl zum digitalen Ausstellungsraum als auch zum Diskussionspodium. Denn das Leitmotiv dreht sich dieses Jahr um das Motto “Open for Discussion”, das für Themen wie Offenheit, Zugänglichkeit und Diskurs steht. Im Creative:Space werden Kunstprojekte über den zeitlichen Rahmen des University:Future Festival abrufbar sein.

Einreichung: Bewerben Sie sich für Creative:Call!

Student*innen der Kunsthochschulen sowie Künstler*innen, und Designer*innen können Ihre Projekte über den Creative:Call einreichen. Sowohl Einzelpersonen als auch Kurse und Gruppen können sich an dem Call beteiligen. Darüber hinaus können Seminarprojekten, Abschlussarbeiten und hochschulunabhängig entstandene Projekte eingereicht werden.

Inhaltlich sollen sich die Projekte mit der neuen digitalen Hochschulrealität befassen, oder unter den Voraussetzungen der letzten digitalen Corona-Semester entstanden sein. Sie können in jeglicher digital denk- und umsetzbaren Form präsentiert werden, von asynchron abrufbaren Installationen und audiovisuellen Formaten bis hin zu Live-Performances.