Open calls

Video for "Lumbung Lounge" at documenta fifteen at gallery Stellwerk

Fotografie / Film / Multimedia


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Guerilla Architects
E-Mail
LumbungLounge@guerillaarchitects.de

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt
alle
Örtliche Begrenzung
keine
Thema
Warten

Der Open Call richtet sich an nationale und internationale Künstler:innen, die sich in ihren Arbeiten mit dem Thema des Wartens auseinandersetzen.

Die Arbeiten werden im Kontext der Installation Lumbung Lounge von Guerilla Architects und Along the Lines vom 22. bis 30. Juli im Stellwerk im Kulturbahnhof in Kassel gezeigt.

Es gibt unterschiedliche Arten des Wartens. So unterliegt das Warten auf die Bahn mit der man sich einfach nur fortbewegen möchte komplett anderen Grundvoraussetzungen als zum Beispiel das Warten auf die Bahn, in der eine Person sitzt, die man sehnsüchtig erwartet. Das Warten kann von uns ganz unterschiedlich wahrgenommen werden: Mal ist es ein unerträglicher Akt, der scheinbar niemals zu Ende geht und ein anderes Mal versinken wir in unseren eigenen Gedanken und vergessen das Warten gänzlich. Ist es nicht so, dass wir ständig auf irgendetwas warten? Auf Ferien, auf das Ende einer Ausbildung oder einfach auf Morgen? Und jedes Mal fühlt es sich anders an: warten wir auf ein woanders oder warten wir in Gedanken woanders?

Der Ausstellungsraum Stellwerk im Kulturbahnhof in Kassel wird durch wird durch die Installation Lumbung Lounge wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt: einen öffentlichen Warteraum.

Über eine Installationsarbeit von Along the Lines und Guerilla Architects wird das Publikum dazu eingeladen, sich mit dem Thema Warten als kollektivem Moment auseinanderzusetzen. Kann ein gemeinschaftlich genutzter Raum das Ausprobieren neuer Formen des Miteinanders anregen?

Videoarbeiten über gemeinsamen Zeitvertreib werden über einen Open Call gesammelt und der Raum wird somit für weitere Künstler:innen geöffnet.

Lumbung Lounge ist ein Kooperationsprojekt zwischen Along the Lines und Guerilla Architects.

Anforderung:
Videoarbeiten: mp4-Format; max. 20MB; max ca. 30 Minuten Länge + ein kurzer Paragraf zum Werk sowie kurze Bio (inkl. Webseite wenn vorhanden)

Angebot:
die Videoarbeiten werden vom 22. bis 30. Juli als Teil der Installation Lumbung Lounge parallel zur Documenta fifteen im Stellwerk im Kulturbahnhof gezeigt

Link zur Ausschreibung / Website
Infodatei