Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

2016: Neues Stipendienprogramm für Bildende Künstlerinnen und Künstler in Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der bbk berlin wünscht Ihnen eine gute Zeit über die Feiertage und ein erfolgreiches Neues Jahr!

Aber zuvor ist noch wichtig:

Von 2016 an wird ein neues Stipendienprogramm für Bildende Künstlerinnen und Künstler in Berlin aufgelegt:

Neu ausgeschrieben werden 70 Stipendien mit einem Förderbetrag von je 7.000 Euro.

Wichtige Fragen - wie Bewerbungs- und Vergabekriterien, Jurys und ihre Zusammensetzung, Ausschreibungsfristen - werden erst im kommenden Jahr verhandelt. Hier wird sich bbk berlin nachdrücklich für transparente, offene Verfahren und partizipative Verfahren einsetzen. An diesem Erfolg mitgewirkt haben neben dem bbk berlin, die AG Zeit, die eine Kampagne für Zeitstipendien organisiert hat und nicht zuletzt die Koalition der freien Szene. Das jetzige Programm kommt der Idee der Zeitstipendien entgegen. Wie bekannt hatte der bbk berlin 350 Zeitstipendien á 7.000 Euro gefordert.

Mit den Ausstellungshonoraren, die die Kommunalen Galerien ab 2016 zahlen werden und dem neuen Stipendiumprogramm ab 2016 haben sich die Künstlerinnen und Künstler damit für die kommenden Jahre ein ziemlich dickes "Geschenk" gemacht. Wir möchten uns deshalb bei allen Künstlerinnen und Künstlern und ihren Initiativen, die sich für diese Ziele stark gemacht haben, sehr herzlich bedanken.

Dank gebührt aber nicht zuletzt auch den Kulturpolitikern der SPD und CDU und dem Kulturstaatssekretär Tim Renner, die sich von dem Fördernotwendigkeit der bildenden Künstlerinnen und Künstler in Berlin haben überzeugen lassen!

Neben dem neuen Stipendienprogramm bleiben die alten Arbeitsstipendien bestehen, sie reduzieren sich auf 11 Arbeitsstipendien, werden dafür jetzt mit 18.000 Euro dotiert.
front_content.php?idart=962&refId=195

Eine weitere Neuerung ist eine spartenübergreifende Förderung künstlerischer und kultureller Projekte aus Mitteln der City Tax. Mit insgesamt 3,5 Mio Euro sollen insbesondere Projekte aus der freien Kunstszene Berlins gefördert werden, auch Projekte aus der Bildenden Kunst und von Bildenden Künstlerinnen und Künstlern:
front_content.php?idart=4087&refId=498

Wir gehen auf diesen Fonds im Neuen Jahr noch mal ausführlicher ein, hier so viel:

Der Fonds soll jetzt künstlerische Projekte fördern, nicht mehr Stadtmarketing. Er lässt strukturell wirksame Förderung von Ankerpositionen der Freien Szene wie etwa von Projekträumen zu, Projekte der Zeitgeschichte kommen zwar vor, werden aber getrennt juriert, die Auswahljury ist breiter aufgestellt - das alles sind deutliche Verbesserungen im Vergleich zu den Vorstellungen, die die Kulturverwaltung noch im Oktober formuliert hatte.

Auch hier konnte die Koalition der Freien Szene einen Teilerfolg erzielen.

Mit kollegialen Grüßen
bbk berlin

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de