Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

ifa-Programm: Künstlerkontakte

Bewerbungsfristen: 15. August 2019 für Projekte im Folgejahr // 31. Januar 2020

Über das Programm

Das Programm Künstlerkontakte des ifa unterstützt Projekte aus den Bereichen zeitgenössische bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Medienkunst. Der Schwerpunkt liegt auf dem Austausch und der inhaltlichen Zusammenarbeit zwischen deutschen Kulturschaffenden und Kulturschaffenden aus Transformations- und Entwicklungsländern. Es können Arbeitsaufenthalte und Reisen bezuschusst werden.

Wer kann sich bewerben?

Das Programm Künstlerkontakte richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber aus den Bereichen zeitgenössische bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Medienkunst

  • aus Transformations- und Entwicklungsländern, die Aktivitäten in Deutschland planen
  • aus Deutschland, die Aktivitäten in Transformations- und Entwicklungsländer planen

Voraussetzungen zur Förderung durch das Programm:

  • Hoher Qualitätsstandard des künstlerischen Projektvorhabens
  • Das Projektvorhaben darf nicht in einem kommerziellen Rahmen realisiert werden (keine kommerzielle Ausstellungsinstitution oder Privatgalerie)
  • Wichtiger Förderaspekt ist die künstlerische und inhaltliche Zusammenarbeit deutscher und ausländischer Kulturschaffender
  • Nennenswerte Eigenleistungen durch die veranstaltende ausländische Institution
  • Mit der Antragstellung gelten die im Merkblatt aufgeführten Förderungsgrundsätze und -voraussetzungen als akzeptiert

Was wird gefördert?

Das Förderprogramm bietet Zuschüsse für Reise-, Aufenthalts- und Visakosten für Ausstellungen, Performances, Artist-in-Residence Programme, Workshops, Vorbereitungs- und Recherchereisen, internationale Veranstaltungen wie Symposien, Konferenzen und Vorträge.

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

  • Ein vollständig ausgefülltes Antragsformular, welches nach der digitalen Einreichung ausgedruckt und unterschrieben mit folgenden Unterlagen einzureichen ist (Bitte verwenden Sie zur Nutzung des digitalen Antragssystems den Browser Mozilla Firefox. Gegebenenfalls Link kopieren https://ifa-kuenstlerkontakte.antragsverwaltung.de/login.php)
  • Lebensläufe aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer, für die eine Förderung beantragt wird
  • Schriftliche Einladung der Ausstellungsinstitution
  • Schriftliche Informationen über die Ausstellungsinstitution (zum Beispiel Finanzierung)
  • Bildmaterial in gedruckter Form (Kataloge, Fotos oder ähnliches) über das zu fördernde Projekt, sowie über vorherige künstlerische Arbeiten (Anschauungsmaterial auf CD oder DVD kann nicht berücksichtigt werden. Ausnahmen: Performances und Videoarbeiten)
  • Flugkosten müssen anhand aktueller Flugpreise angegeben und bei der Abrechnung durch drei Angebote belegt werden

Es werden nur vollständig und fristgerecht eingereichte Bewerbungen auf dem Postweg zu den Sitzungen des Fachausschusses zugelassen. Nach der Abgabefrist eingereichte Anträge werden nicht berücksichtigt. Gültig ist der Poststempel. Die Unterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Kontakt:
ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)
Förderungen
Jochen Hetterich
Charlottenplatz 17
D-70173 Stuttgart
Tel. +49.711.2225.170
Fax +49.711.2264.194
hetterich(at)ifa.de

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de