Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Der bbk berlin nimmt Abschied vom Künstler Diethard Potchul

*4. März 1940   †26. November 2018  

"Jeder Künstler ist eine Ich-AG", sagte der 1940 geborene Künstler Diethard Potchul. "Künstler sind Selbstdarsteller. Ja, ich stelle mich und mein Denken durch meine Kunst dar. Dazu stehe ich. Ich bin ein Selbstdarsteller. Ich bin eine Ich-AG..."

Im Sommer 2017 veröffentlichte Diethard Potchul unter dem Titel "Der Künstler als Ich-AG" die vielgestaltigen Facetten und Entwicklungslinien seiner Kunst, die für ihn zuallererst immer produktive Weltaneignung und Auseinandersetzung war. Seinen künstlerischer Weg von den ersten Aquarellen und Temperaarbeiten, über Holzschnitte bis hin zu den unterschiedlichsten Formen seiner Malerei, seiner Installationen und Objekte kann man in dem eindrücklichen Buch mitverfolgen. Seiner Rückschau hat er eigene Texte und Interviews beigegeben.

Spannend ist, wie er zur Kunst gefunden hat. Als Germanistik- und Philosophiestudent unternahm er Studienreisen nach Istanbul, Singapur und Tokio. Dort begann er an der Staatlichen Universität der Schönen Künste mit dem Studium und setzte es nach seiner Rückkehr an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Berlin (heute UdK) fort bis zum Abschluss als Meisterschüler. Er arbeitete als freier Künstler und war über lange Jahre auch als Kunstpädagoge tätig.

Im vergangenen Jahr machte Diethard Potchul dem bbk berlin einen großzügige Schenkung. Wir danken unserem langjährigen Mitglied und gedenken ihm in tiefer Trauer.

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de