Open calls

HBK Braunschweig: W2-Professur FREIE KUNST/Kunst im Diskurs, Theorie und Praxis in der zeitgenössischen Kunst

Stellenausschreibungen an Hoch- und Fachschulen


Einsendeschluss:

Ausschreibende Organisation / Auslober / Kontakt

Name
Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK)
Adresse
Johannes-Selenka-Platz 1, 38118 Braunschweig
E-Mail
berufungen@hbk-bs.de
Homepage

Teilnahmebedingungen

Örtliche Begrenzung
keine

An der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist im Institut FREIE KUNST zum 01.10.2021 die

W2-Professur FREIE KUNST/Kunst im Diskurs, Theorie und Praxis in der zeitgenössischen Kunst

zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt in ein Beamtenverhältnis oder ggf. in ein Angestelltenverhältnis und ist auf 5 Jahre befristet. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich durch hervorragende kuratorische Praxiserfahrung im Ausstellungsbereich und durch Forschung in der Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart ausweist.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Lehrangebote für die Studiengänge Freie Kunst, Aufbaustudium Meisterschüler*in und Grundklassen Kunst Lehramt (insgesamt 13 LVS, davon 4 wissenschaftliche LVS und 9 kuratorisch-künstlerische LVS)
  • die Einbindung der vor Ort entstehenden Kunst in die Lehre in Form einer die Atelierarbeit begleitenden kritischen Auseinandersetzung mit den künstlerischen Arbeiten der Studierenden durch regelmäßige Atelierbesuche
  • die kritische Reflexion des Selbstverständnisses des*der Künstler*in
  • die Vermittlung zeitgenössischer Entwicklungen in der Kunst im Kontext kunsthistorischer und -theoretischer Zusammenhänge und praxisorientierter Fragen der Gegenwartskunst
  • die Entwicklung von und Partizipation an kuratorischen bzw. wissenschaftlichen Forschungsprojekten zur Kunst der Gegenwart
  • die regelmäßige Mitwirkung bei Diplomprüfungen, Jurys und Auswahlgremien
  • verpflichtende Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in den Organen und Gremien der Hochschule und Engagement bei der Weiterentwicklung der Hochschule

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • abgeschlossene Promotion oder promotionsäquivalente Leistungen
  • zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen
  • mindestens fünfjährige Erfahrungen in kuratorischer Praxis und Ausstellungserfahrung
  • durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung
  • Deutschkenntnisse auf B2-Niveau zum Stellenantritt

Alle Bewerber*innen verfügen über die erforderliche Sozial-, Führungs-, Gleichstellungs- und Diversitätsförderungskompetenz und sind bereit, insbesondere an der akademischen Selbstverwaltung und Gremienarbeit mitzuwirken. Es wird eine hohe Kommunikationsbereitschaft und die Fähigkeit, hochschulübergreifend integrierend zu agieren, erwartet.

Ihre Bewerbung mit einem digitalen Portfolio über Ihre kuratorischen/wissenschaftlichen Tätigkeiten unter Angabe der nach eigener Einschätzung drei wichtigsten Kataloge bzw. Texte richten Sie bitte bis zum 26. März 2021 per E-Mail an @email (ein Gesamt-PDF von max. 10 MB). Beachten Sie, dass Bewerbungen in anderen Dateiformaten oder Links zu weiteren Unterlagen nicht berücksichtigt werden.
 

Link zur Ausschreibung / Website