Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Künstler in den Uferhallen fürchten die Verdrängung

Morgenpost: Charlene Rautenberg - 30.09.2017

Das Areal in Gesundbrunnen hat neue Besitzer. Die Anlieger sind deshalb in Sorge. (Auszug)

Das weitläufige denkmalgeschützte Industriegelände der Uferhallen, auf dem sich neben dem Café und einem Klaviersalon unter anderem 50 Ateliers befinden, wurde von einer Investorengruppe aufgekauft. Laut Medienberichten beträgt der Kaufpreis rund 27 Millionen Euro. Der Vorstand der Uferhallen AG, die Eigentümerin ist, wollte diese Summe nicht bestätigen. Zu den Käufern soll das Unternehmen Augustus Capital mit den Samwer-Brüder gehören, die als Mitgründer der Firma Rocket Internet und Anteilseigner von Zalando bekannt sind. Neben dem Geschäft mit Start-ups und Gewerbeimmobilien mischen sie auch zunehmend auf dem Berliner Wohnungsmarkt mit. ...

Da die Verkaufssumme deutlich über dem Marktwert von zehn bis zwölf Millionen Euro lag, konnte der Senat nicht mithalten. "Wenn die neuen Besitzer den Kaufpreis wieder erwirtschaften wollen, ist das Ende dieses Ortes für künstlerisches Arbeiten schon absehbar", sagt Bernhard Kotowski vom Berufsverband Bildender Künstler Berlin (bbk berlin). ...

nachzulesen unter: https://www.morgenpost.de/berlin/article212088753/Kuenstler-in-den-Uferhallen-fuerchten-die-Verdraengung.html

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de