News

- ART AND CULTURAL WORKERS CONGRESS Zagreb

ART AND CULTURAL WORKERS CONGRESS Zagreb 2021

Zoë Claire Miller, bbk berlin: Next week we will be discussing labour issues in arts and culture with @bbkBerlin / @UVWunion / IG Kultur / Working Artists and the Greater Economy (W.A.G.E.) / Art Workers Italia / Σ.Ε.ΧΩ.ΧΟ / Za K.R.U.H. / ULUS - One world - one struggle

02.07.21 | Kunst im Stadtraum an der Karl-Marx-Allee

Sven Kalden, Lina Braake Bank

Sven Kalden, Lina Braake Bank

Das Projekt Kunst im Stadtraum an der Karl-Marx-Allee widmet sich anhand von vier künstlerischen Positionen den Fragen „Wem gehört die Stadt?“ und „Wie stellt sich Kunst im öffentlichen Raum heute dar?“, und präsentiert so aktuelle Tendenzen von Kunst im öffentlichen Raum und ihrer Vermittlung.

25.06.21 | Bürgerbeteiligung im Wettbewerb EDGE East Side

EDGE EAstside Competition

Bis zum 20. Juli 2021 können interessierte Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu den Entwürfen der zweiten Wettbewerbsphase abgeben.

24.06.2021 | Prüfen & Wählen 2021

Prüfen und Wählen 2021

Eine performative Befragung des bbk berlin zur Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus im September 2021 durch Sabine Reinfeld und Frauke Boggasch, Vorstand bbk berlin. Der berufsverband bildender künstler*innen berlin e.V. lud im Vorfeld 5 Parteien zu einem digitalen Gespräch ein, um zu unseren Fragen Stellung zu beziehen. Für unser Zusammentreffen baten wir darum, dass sie sich vor einem Hintergrund

18.06.2021 | Das BVG-Kultur-Ticket – eine Hilfsaktion für Berliner Künstler*innen

Licht im Schacht - BVG Kulturticket

Seit dem 7.6.2021 läuft die Kampagne „Licht im Schacht“ der BVG, über die Spendengelder für Berliner Künstler*innen und Kunstschaffende, die durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Not geraten sind, gesammelt werden. Gespendet werden kann durch den Kauf eines Kulturtickets, das mit einem Aufpreis von einem Euro auf den normalen Einzelfahrschein Berlin AB verbunden ist. Das Kulturticket ist an

18.06.2021 | Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Mit dem Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen sollen Kulturveranstalter ermutigt werden, Veranstaltungen zu planen und vertragliche Verpflichtungen einzugehen, auch wenn die Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich nicht kostendeckend bzw. mit Gewinn durchgeführt werden können. Das trifft auf privatwirtschaftliche Veranstalter zu, die die gesamten Kosten aus

17.06.21 | Neue Kunst im Treptower Park

rosengarten mezak martina

Die Berliner Künstlerin Martina Mezak realisiert ihre Klanginstallation "Vom Winde verweht" im Rosengarten des Treptower Parkes.

17.06.21 | Kunstprojekte auf dem Prerower Platz Hohenschönhausen

Zukunftsmusikal

Auf dem Brunnenplatz am Prerower Platz in Hohenschönhausen in Berlin-Lichtenberg finden von Mai bis Oktober 2021 vier Kunstprojekte der Künstler*innen Michaela Nasoetion, Jasmina Llobet und Luis Pons, Albrecht Fersch und Susanne Bosch statt. Sie sollen die kulturelle Identität der Großsiedlung stärken und über künstlerische Interventionen die Verbundenheit der Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem

15.06.2021 | Pressemitteilung des bbk berlin: First come, first served! NEUSTART KULTUR schickt Künstler*innen in ein Windhundrennen

Die Programme des Bundes zum Ausgleich der Pandemie-Folgen für freiberufliche Künstler*innen sind reine Symbolpolitik ohne wirkliche Unterstützung für die betroffenen Berufsgruppen. Und selbst diese werden nun noch missbraucht. Wie zuvor schon der Kunstfonds benutzt nun die Akademie der Künste entsprechende Bundesmittel für „Nice To Have - Programme“, die mit dem Ausgleich von Pandemiefolgen

21.06.21 | Einweihung Kunstinstallation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“

Renate Herter

Die Berliner Künstlerin Renate Herter schuf für die Gedenkstätte "Köpenicker Blutwoche" die Raum-Klang-Installation „Es waren Nachbarn, es sind Menschen“. Ihr Kunstwerk ging aus einem 2019 durchgeführten nicht offenen Wettbewerb unter sechs Künstler*innen hervor.

14.06.2021 | Jeder erste Sonntag im Monat in fast allen Berliner Museen: Eintritt frei!

Berlin bekommt einen eintrittsfreien Museumssonntag: Ab dem 4. Juli ladenfast alle Berliner Häuser an jedem ersten Sonntag im Monat zum kostenlosenBesuch ein und bieten ein vielfältiges Programm. Der Museumssonntag ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Lan­desverband der Museen zu Berlin

10.06.2021 | Pressemitteilung des bbk berlin: Klaus Lederer als Kultursenator – 3 Anmerkungen zur Bilanz 2016-2021

In der Krise war auf Klaus Lederer Verlass. ... Faire und angemessene Honorare für künstlerische Leistungen, Gehaltszahlungen nach Tarif ... Eine Baustelle nach Berliner Art – ein Baufortschritt ist kaum zu erkennen – bleiben die Sicherung und der Ausbau der räumlichen Infrastruktur für künstlerisches Arbeiten. Seit nahezu 10 Jahren wächst der Ateliernotstand jährlich und kontinuierlich an.

Frei und ohne Absicherung? Kultur(Politik) als Aufruf!

Logo FES

Die soziale und wirtschaftliche Lage von freischaffenden Künstler*innen und Kreativen. Was uns die Corona-Zeit offenbart und was zu tun ist. Es ist klar: Kulturförderung muss eine auskömmliche Finanzierung des Lebensunterhalts sicherstellen, etwa durch Mindestgagen und Ausstellungshonorare für freischaffende Künstler*innen.

09.06.2020 | KdFS: AG Alte Münze zur Entwicklung der Alten Münze

Anfang des Jahres haben wir die Missstände im Entwicklungsprozess um die Alte Münze in einer Pressemitteilung benannt und unsere bereits bekannten Forderungen diesbezüglich wiederholt. Leider hat sich seither nichts verändert und der Eindruck, der partizipative Prozess von 2019 diente lediglich einer Scheinbeteiligung, wird weiter untermauert. Weder die Öffentlichkeit noch die bisher am Prozess

03.06.2021 | Bundesverdienstkreuz für Rudolf Kaltenbach

Der bbk berlin gratuliert! Unser Mitglied, Herr Rudolf Kaltenbach, hat am 2. Juni 2021 vom Staatssekretär für Kultur, Dr. Torsten Wöhlert, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht bekommen, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bereits am 28. März 2021 verliehen worden war.

01.06.2021 | Corona Soforthilfe II 2020 - Ermittlungsverfahren

Das Berliner Corona-Zuschussprogramm (Soforthilfe II) Ende März bis zum 1. April vergangenen Jahres hat sehr vielen Soloselbständigen – unter ihnen auch Künstler*innen – das wirtschaftliche Überleben in der Pandemie fürs Erste ermöglicht. In einigen Fällen haben seinerzeit Begünstigte erhaltene aber nicht benötigte Zuschüsse umgehend an die Investitionsbank Berlin-IBB zurücküberwiesen, die die

01.06.2021 | WAHLPRÜFSTEINE des Atelierbeauftragten und des Atelierbüros

logo_kulturwerk_bbk berlin

Über den Atelierbeauftragten und das Atelierbüro Das Atelierbüro im Kulturwerk des bbk berlin ist die zentrale Anlaufstelle für alle in Berlin lebenden bildenden Künstler*innen auf der Suche nach einem Atelier – unabhängig von einer Verbandszugehörigkeit. Das Atelierbüro und der Atelierbeauftragte beraten bei der Ateliersuche und unterstützen bei der Erhaltung bestehender Ateliers.

27.05.2021 | 19-21 Uhr: Was kann Kunst im öffentlichen Raum?

EIM_KiöR_Banner

Diskussionsveranstaltung der Stadtlücken am 27. Mai 2021, 19 bis 21 Uhr | Gäste: Marc Gegenfurtner, Marcel Mendler, Dr. Elfride Müller, Rose Pfister und Sebastian Schneider | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einmal im Monat“ laden wir ein zum Gespräch über unterschiedliche Konzepte und die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum.

27.05.2021 | Kulturwerk des bbk berlin sucht freie/r Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Finanzbuchhaltung

Für die Finanzbuchhaltung sucht die Kulturwerk des bbk berlin GmbH ab sofort eine/n freie/n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Umfang von 20 bis 25 Stunden, zunächst bis zum 31.01.2022. Eine befristete Einstellung für diesen Zeitraum ist möglich.

Ab 15.06.2021 | Re: Formen auf dem Steinplatz

Re: Form - Steinplatz Berlin - Stephanie Hanna

Re: Form auf dem Steinplatz

Eine zu Thun und Lassen Produktion: Eine akustische Forschungsreise in Bewegung, in die Un/Gewissheiten der Gegenwart und in die Un/Möglichkeiten einer human verträglichen Zukunft Konzipiert von Stephanie Hanna, bildende Künstlerin, Szenografin und somatische Bewegungspädagogin in Ausbildung, umgesetzt mit Jiska Morgenthal, Tänzerin, Choreographin und Agiler Coach, und begleitet von Berliner