News

15.06.2020 | Stellungnahme zur Handreichung „Kultur trotz(t) Corona“

Die Koalition der Freien Szene begrüßt, dass die Senatsverwaltung für Kultur und Europa die Handreichung „Kultur trotz(t) Corona“ herausgegeben hat. Damit bietet sie nun, kurz vor der Sommerpause, eine auf Kulturschaffende zugeschnittene detaillierte Zusammenfassung der seit März eingeleiteten Hilfsmaßnahmen. Neben dieser Rückschau bemüht sie sich nun aber endlich auch um eine spartenspezifische

15.06.2020 | Solidaritätsfestival: Niemand kommt, alle sind dabei!

Banner Niemand kommt Solidaritätsfestival

Solidaritätsfestival für freie Berliner Künstler*innen und Kulturschaffende. Peaches ist dabei, Sasha Waltz & Guests und cie. toula limnaios sind dabei, Sharon Dodua Otoo ist dabei, She She Pop sind dabei, Kathrin Röggla ist dabei und die gesamte Berliner Freie Szene ist dabei – und niemand kommt. Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem viele Künstler*innen, Ensembles

15.06.2020 | Kunst im Treptower Park: Himmlische Rose von Felix Stumpf

Felix Stumpf, Himmlische Rose

Ab sofort ist im Rosengarten des Treptower Parks (nahe Fontäne, Puschkinallee) das diesjährige temporäre Kunstprojekt zu sehen und räumlich zu erleben. Am Dienstag, den 16.6.2020 um 18 Uhr wird der Künstler Felix Stumpf vor Ort sein. Seit 2014 knüpft das Bezirksamt Treptow-Köpenick, Fachbereich Kultur, mit temporären Kunstprojekten an die Ausstellungsfolge „Plastik und Blumen“ (1957-1988) im

Bundesweiter Aktionstag: Shut down Mietenwahnsinn – sicheres Zuhause für alle! Demonstration am Potsdamer Platz 14 Uhr

Shut Down Mietenwahnsinn Demo 20.6.20

Dieser Tag ersetzt nicht den Housing-Action-Day. Er soll aber deutlich machen, dass wir gerade in der jetzigen sozialen und gesundheitlichen Krise umso mehr ein Recht auf Wohnen für alle brauchen! Deswegen ist es wichtig, dass auch DU, DEINE Gruppe und DEINE Nachbar:innen teilnehmen und etwas auf die Beine stellen. Ob Kundgebung, Foto für Twitter, Nachbarschaftsversammlung, oder Banner am Fenster

Solidarisches Band / Unteilbar:

Die Vielen Aktionstag 14.6.2020 Berliner Route

Am Sonntag, den 14. Juni 2020, um 14 Uhr werden wir verantwortungsbewusst und mit Abstand demonstrieren. Auf der Straße und im Netz zeigen wir: #SoGehtSolidarisch! https://www.unteilbar.org/sogehtsolidarisch/

09.06.2020 | „Bund befürchtet großen Corona-Betrug in Berlin" - Die alternative Wirklichkeit des Bundeswirtschaftsministeriums

Pressemitteilung des bbk berlin | Ein Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium droht Berlin mit Rückforderungen, weil aus dem Bundeszuschussprogramm für Selbständige und Kleinunternehmer*innen in mehr Fällen Geld ausgezahlt wurde, als es in Berlin überhaupt Anspruchsberechtigte gäbe.

08.06.2020 | bbk berlin zur Kommunalen Galerie Treptow-Köpenick - Offene Briefe

Künstler*innen und Bürger*innen aus Treptow-Köpenick gaben uns den „Offenen Brief: Treptow-Köpenick nicht ohne Kommunale Galerie und Galerieleitung“ zur Kenntnis. Als Berufsverband der professionellen Bildenden Künstler*innen in Berlin vertreten wir die beruflichen Interessen aller professionellen Bildenden Künstler*innen in Berlin. Deshalb schließen wir uns dem Offenen Brief der Künstler*innen

06.06.2020 | Berliner Zeitung: Kritik von Künstlern, Ländern und der Opposition

5.6.2020, Petra Kohse, Berliner Zeitung: „Vielen ist die Summe zu niedrig, die bildenden Künstler sehen sich aufs Abstellgleis geschoben und parteienübergreifend wird eine Art Unternehmergehalt des Bundes für freischaffende Künstler gefordert.“

05.06.2020 | Im Stich gelassen – Das Corona-Konjukturprogramm der Bundesregierung

KdFS Pressemitteilung 05/06/2020: Die Koalition der Freien Szene begrüßt, dass der Bund der Kultur im Konjunkturprogramm ein eigenes Kapitel widmet und seinen Worten nun endlich Taten folgen lässt. Doch leider hat das „Konjunkturpaket“ einen gravierenden Mangel: Es lässt die freiberuflichen Kulturschaffenden – und alle anderen von der Corona-Krise betroffenen Solo-Selbständigen – schlicht im Stich

05.06.2020 | SenKultEuropa: Echte Hilfe für Kulturschaffende jetzt schnell auf den Weg bringen

Pressemitteilung SenKultEuropa 5.6.2020: Zur heute gefassten Entschließung des Bundesrates „Sicherung von Selbständigen und Freiberuflern – Hilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft nachhaltig ausgestalten“, die auf eine Initiative der Länder Berlin und Bremen zurückgeht, erklärt der Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa des Landes Berlin, Dr. Klaus Lederer: "Die heutige Entscheidung

04.06.2020 | DIE "WEICHE AUF ZUKUNFT": FÜR KÜNSTLER*INNEN HARTZ IV - Das Konjunkturpaket der Bundesregierung

Pressemitteilung des bbk berlin | Für die Staatsministerin für Kultur und Medien ist das Konjunkturpaket der Bundesregierung eine "Weiche auf Zukunft". Tatsächlich ist es eine Weiche, – da hat sie ganz recht. Für Kunst und Kultur führt sie auf das Abstellgleis.
Freiberufliche Künstler*innen werden, wie alle anderen von der Corona-Krise betroffenen Solo-Selbständigen, weder gefördert – z.B. durch

02.06.2020 | Koalition der Freien Szene: CORONA: OFFENER BRIEF V

Der Berliner Corona-Zuschuss Soforthilfe II hat vielen professionellen Kulturschaffenden unbürokratisch und schnell das wirtschaftliche Überleben der Corona-bedingten Einnahmeausfälle ermöglicht. Der Berliner Landespolitik ist es damit gelungen, erhebliche Teile der künstlerischen, kulturellen und geistigen Substanz Berlins über die ersten drei Monate der Ausnahmesituation „Corona“ zu erhalten

27.05.2020 | Corona-Update #11: Überblick Soforthilfeprogramm II

Die IBB hat auf ihrer Website einen sehr hilfreichen Überblick zum Soforthilfeprogramm II online gestellt. Sehr hilfreich, wenn Künstler*innen und Solo-Selbständige die Bedingungen von Antragsstellungen nachlesen wollen bzw. um sich zu versichern, in welchem Rahmen sie ihre Anträge gestellt haben und wofür die Gelder bereitgestellt wurden. In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal darauf

bildungswerk: Corona-Update

Wir freuen uns sehr, Sie wieder zu Präsenzkursen willkommen zu heißen.
Bitte beachten Sie daher die derzeitigen Corona-Schutz-bestimmungen.

25.05.2020 | Aufzeichnung der 49. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten

49. Sitzung des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten am 25.05.2020 im Abgeordnetenhaus von Berlin

Zum Nachhören die gesamte Sitzung des Kulturausschusses vom 25.5.2020 mit der Anhörung der Vertreterinnen der Verbände: Janina Benduski, Vorsitzende des Bundesverbands Freie Darstellende Künste, Silvia Fehrmann, Sprecherin des Rates der Künste sowie Zoë Claire Miller, eine Sprecherin berufsverband bildender künstler*innen berlin: Die Berliner Kulturlandschaft unter den Bedingungen der

26.05.2020 | Lederer: „Einen Tag X, an dem der Spielbetrieb weitergeht, wird es nicht geben“

Zur gestrigen Kulturausschussitzung mit Beteiligung einer unserer Sprecherinnen: "Also, was steht auf der Agenda? Die Frage der Kulturpolitik an sich selbst, wie Konjunkturmaßnahmen für die Kultur aussehen könnten. Die Frage an die Kultur, welche Experimente sie wagen will. Die immerwährende Frage an den Bund, wann er seine Soforthilfe öffnet."
Berliner Zeitung, 25.5.2020, Petra Kohse: Beim

26.05.2020 | Berliner Kulturpolitik in Coronazeiten: Die Bühnen bleiben zu

...und auch der Tagespiegel berichtet über die gestrige Kulturausschusssitzung: 25.05.2020, Frederik Hanssen: Berliner Kulturpolitik in Coronazeiten Die Bühnen bleiben zu. Im Kulturausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses kann Senator Klaus Lederer den Politikern wie den Vertretern der Künstler wenig Hoffnung machen. Enorm ist der Redebedarf bei den Parlamentariern nach der zehnwöchigen

25.05.2020 | "Den einen bleibt in der Not ihr Kapital, den anderen nur Hartz IV": Koalition der Freien Szene über private Sammler*innen und die Freie Szene

Tagesspiegel Newsletter-Lichtenberg-Kultur, Robert Klages: Schlägt das Herz von Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) „für die freie Kulturszene“? Sieht er in Kunstsammler*innen und Kunstmarkt „ein kapitalistisches Grundübel“? Das wird in einem Text der Tagesspiegel-Kolleg*innen so angesprochen. (Es geht um den Weggang von privaten Sammler*innen aus Berlin.) ...

25.05.2020 | Notruf an den Bund und das Land Berlin zwei Monate nach Beginn des Shut-Downs! Wir können nicht länger warten - rettet JETZT die Vielfalt und die Zukunft von Kunst und Kultur in Berlin!

Gemeinsame Pressemitteilung der Berliner Kunst und Kultur-Landschaft: Zwei Monate nach Beginn des Ausnahmezustands ruft die Berliner Kunst und Kultur-Landschaft erneut gemeinsam zur soforLgen Rettung der Vielfalt der kulturellen Infrastruktur der Stadt auf. In einem Notruf betonen zahlreiche Initiativen, Verbände und Institutionen die Dringlichkeit weiterer sofortiger Unterstützungsmaßnahmen in

19.05.2020 | Vorstandsbericht des bbk berlin Mai 2020

Bevor die Corona-Krise zum Ende Februar 2020 den Großteil unserer Arbeitskapazitäten gebunden hat, konzentrierte sich die Vorstandsarbeit auf die Reform des Atelieranmietprogramms und die Auswirkungen des Ateliernotstands, sowie auf die Planung von diversen Veranstaltungen. Wir positionierten uns kritisch zu dem Gesetzesentwurf zur Grundrente und tauschten uns mit anderen Verbänden dazu aus. Die