Rückblick • Past

bbk berlin zu Gast: Alles umsonst? Zur verzwickten Honorierung künstlerischer Arbeit

Selbstorganisation als Aktion und Reflexion vom 21. Oktober – 10. November 2019 im kunstbunker Nürnberg. Heidi Sill, Sprecherin des bbk berlin stellt in einem Impulsvortrag das Berliner Modell der Ausstellungshonorare vor.

3. Fördersummit Bildende Kunst

bbk berlin 3.Fördersummit 2019

Gender Pay und Gender Show Gap in der Bildenden Kunst mit den Podiumsteilnehmer*innen: Sabine Bangert, Bündnis90/Die Grünen; Yvonne Büdenhölzer, Dramaturgin und Leiterin des Theatertreffens (Berliner Festspiele); Marlene Stark, Künstlerin, DJ, Autorin; Nasan Tur, Künstler; Tanja Wagner, Galeristin; unter der Moderation von Christophe Knoch, Jurist, Mitgründer und ehemaliger Sprecher der Koalition

bbk berlin zu Gast: Kunst gegen Rechts

Podiumsdiskussion in der Kantine der Uferhallen: Wie politisch muss Kunst sein? Was kann Kunst gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus ausrichten? Welche Interventionsmöglichkeiten hat sie? Wie gehen wir mit Rechten in der Kunstszene um?

2. Fördersummit Bildende Kunst

Studio Summit mit kurzen Eingangsimpulsen zur Diskussion von grundsätzlichen Ansätzen der Atelierförderung in Berlin: Sylvia Henze, Künstlerin, Vorsitzende des Vereins Ateliers für die Kunst Hamburg; Andreas Krüger, Geschäftsführer Belius GmbH; Dr. Martin Schwegmann, Experte für kooperative Stadtentwicklung, Atelierbeauftragter im Kulturwerk des bbk berlin; Andrea Hofmann, Architektin

1. Fördersummit Bildende Kunst

fördern x fordern - Diskussion zur Künstler*innenförderung in Berlin und Förderstrukturen und Förderpolitik im In- und Ausland mit Dr. Eckhard Braun, Jurist und Kulturberater; Mirthe Berentsen, Autorin, Journalistin, kulturpolitische Beraterin; Katharina Fichtner, Kulturattaché, Botschaft von Kanada; Ines Doleschal, Bildende Künstlerin; Stef Heidhues, Bildende Künstlerin unter der Moderation von

Europäisches Symposium: Ausstellungsvergütung

Einladung nach Brüssel: Europäische Länder, die USA, Kanada und Australien stellen nationale und regionale Regelungen und Kampagnen zur Ausstelungsvergütung vor

bbk berlin zu Gast: Das Berliner Modell - Ausstellungshonorare

Heidi Sill, Sprecherin des bbk berlin hält einen Vortrag in Wien: Wie funktioniert das Berliner Modell? Wer hat es durchgesetzt, wie ist das gelungen? Was können wir aus diesem Beispiel guter Praxis aufgreifen?

Wie viel Raum braucht Kunst?

SO36 Summer School Reihe lädt zur Diskussion über Verdrängung der Kunstszene in Berlin.

bbk berlin zu Gast: »YOU ARE DKB«

Als Fortführung des offenen Formats »YOU ARE DKB« richtet das Wochenende im Projektraum den Fokus auf einige der Fragestellungen, die von Künstler*innen im letzten Jahr in Form performativer Dialoge eingebracht wurden. Kunstfreiheit, Diversität, prekäre Arbeitsverhältnisse, Teilhabe sind die Themenfelder, die in verschiedenen Formaten vertieft werden.

Studio Berlin III - IFSE Studie

IFSE Studie Studio Berlin III

Studie zur Lage der Künstler*innen und Gender Gap in Berlin - Hergen Wöbken vom Institut für Strategieentwicklung (IFSE) stellt erste Ergebnisse vor

Pecha Kucha Art Night

Netzwerke / Networks - Ein Abend. 12 Vorträge à 6 Minuten 40 Sekunden. Je 20 Bilder.

40 Jahre Büro für Kunst im öffentlichen Raum 1977 - 2017

kioer 40 Jahre 1977-2017

Eine Veranstaltung des Büros für Kunst im öffentlichen Raum im Kulturwerk des bbk berlin

Berufung, Beruf, Verruf

Zur Absicherung der künstlerischen Existen - IM GESPRÄCH in Düsseldorf

Was braucht die Kunst im Land?

Art Brandenburg Talk

11% NEIN-Stimmen der BG I

Bild der Veranstaltung

Deutliches Votum auf der Mitgliederversammlung der VG Bild-Kunst in Bonn

#Ich krieg weniger

Bild der Veranstaltung

Diskussionsveranstaltung zum neuen Verteilplan der VG Bild-Kunst im ExRotaprint

Aufruf: #Ich krieg weniger

Martin Zellerhoff - #ich krieg weniger - Verteilplan der VG Bild-Kunst

Diskussion zum neuen Verteilplan der VG Bild-Kunst - Ihre Stimmen für die Künstler*innen - Gegen den neuen Verteilungsplan der VG Bild-Kunst

Stuttgart: Ausstellungshonorar | Ausstellungsvergütung

ver.di Fachgruppe Bildende Kunst im Würtembergischen Kunstverein

Kunst und Politik

Kunst und Politik -  Ateliergespräch

Gesprächsreihe des bbk berlin Kunst und Politik

Gorillas, Girls, Gender & Gap

Gorillas, Girls, Gender & Gap

Podiumsdiskussion mit Dr. Helga Lukoschat, Vorstandsvorsitzende der Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin, EAF und Mitglied bei Frauen in die Aufsichtsräte, FidAR e.V., Politologin; Maria Mohr, Pro Quote Regie, einem Zusammenschluss von Filmschaffenden mit dem Ziel die Gleichstellung von Frauen im Regieberuf zu verwirklichen, Regisseurin; Gabriele Schulz