Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

HfBK Braunschweig: W2-Professur (m/w/d) Kunst / Bildung (Kunst Lehramt)

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Bewerbungsschluss: 26.07.2019

An der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ist im Institut Freie Kunst zum 01.04.2020 die

W2-Universitätsprofessur (m/w/d) Kunst und Bildung (Kunst Lehramt)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder ggf. in ein unbefristetes Angestelltenverhältnis. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die eine künstlerische Position an der Schnittstelle von Kunst und Pädagogik vertritt. Der Studiengang KUNST.Lehramt hat zum Ziel, Studierende zur Entwicklung einer eigenständigen kunstpädagogischen Position zu befähigen, mit der sie das Fach Kunst an Gymnasien und Gesamtschulen unterrichten können. Ein besonderer Fokus liegt auf dem kunstpädagogischen Diskurs über die Rolle von Kunst und visueller Kultur, sowie der künstlerischen Praxis als spezifischer Methode von Wahrnehmen, Denken, Handeln und Präsentieren im Kunstunterricht. Aufgaben:

  • Lehre im Studiengang KUNST.Lehramt
  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Studiengangs
  • aktive Beteiligung am Aufbau des neuen Zentrums für künstlerische Lehrer*innenbildung
  • Zusammenarbeit mit dem Studiengang Darstellendes Spiel
  • Ausbau von Kooperationen mit Schulen in der Region sowie mit anderen Kunsthochschulen und Universitäten

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Freien Kunst, Kunst- oder Kulturwissenschaft, Kunstdidaktik, Kunstpädagogik o. ä.
  • gute Kenntnisse in aktuellen kunstvermittelnden Positionen
  • Beteiligung am Fachdiskurs

Alle Bewerber*innen verfügen über die erforderliche Sozial-, Führungs- und Genderkompetenz und sind bereit, an der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken. Es wird eine hohe Kommunikationsbereitschaft erwartet. Die weiteren Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes vom 15.06.2017: https://www.hbk-bs.de/imperia/md/content/hbk/hbk/aktuell/berufungsverfahren/einstellungsvoraussetzungen_fu__r_professuren.pdf . Von Vorteil ist außerdem:

  • sehr gute Vernetzung mit Kunstinstitutionen

Es gehört zu den strategischen Zielen der Hochschule, den Anteil von Frauen in Kunst, Forschung und Lehre zu erhöhen. Daher werden Frauen nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert und bei gleichwertiger Qualifikation nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden in gleicher Weise bevorzugt berücksichtigt (bitte einen entsprechenden Nachweis beifügen). Die Hochschule pflegt eine Kultur der Vielfalt und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Personen, die die Diversität erhöhen oder sich aktiv für diese einsetzen.

Als Mitglied im Dual Career Netzwerk SüdOstNiedersachsen kann die Hochschule Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Doppelkarrieren bieten. Auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung wird hingewiesen. Ihre Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, Publikations-, und Lehrveranstaltungsverzeichnis und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 26.07.2019 per E-Mail an berufungen@hbk-bs.de (ein Gesamt-PDF von max. 10 MB, Ansichtsmaterial bitte erst nach Aufforderung zusenden). Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier: https://www.hbk-bs.de/imperia/md/content/hbk/hbk/aktuell/berufungsverfahren/hinweise_datenschutz_hbk_bewerbung_professuren.pdf. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungskosten nicht erstattet werden und nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Bei Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Maren Klawitter (m.klawitter@hbk-bs.de, Tel. +49/531/391-9343).

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de