Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Auf dem Weg zu einem 
Berliner Modell? Atelierhaus Prenzlauer Promenade

Veröffentlicht im Stadtmagazin TIP Berlin Juni 2015, Text von Erik Heier

Kunst versus Kommerz:
Taugt die neue Liegenschaftspolitik zum "Berliner Modell"?

Kunstmaschine. Das klingt nach Visionen. Nach voller Kraft voraus. "­Kunstmaschine" nennen die 70 Künstler ihr Atelierhaus an der Prenzlauer Promenade. 2012 hieß es, der abgerockte Pankower Plattenbau ­solle zugunsten des Wohnungsbaus weichen.
Doch nun die Kehrtwende. Die landes­eigene Berlinovo will das ­Areal kaufen, dort 325 Studenten­wohnungen errichten. Vor allem aber würde sie nicht nur die 3 000 bisher mit Ateliers belegten Quadratmeter, sondern die gesamten 10 600 Quadratmeter Nutzfläche Künstlern kosten­günstig zur Verfügung stellen – zur Freude des Berliner Atelierbeauf­tragten, der die Projektentwicklung des Objektes aktiv begleitet. "Die Liegenschaft könnte kurzfristig bezogen werden und wäre langfristig für die Kunst gesichert", sagt Florian Schmidt (Foto). "Das ist wirklich toll."

mehr: www.tip-berlin.de/kultur-und-freizeit/auf-dem-weg-zu-einem-berliner-modell

Die Veranstaltung war am 11.06.2015 im Tschechischen Zentrum, Wilhelmstr. 44.

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de