Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Vergabe von Arbeitsräumen im Bereich Literatur

Die Antragsfrist endet am Montag, den 21.10.2019 um 18.00 Uhr.

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Rahmen des Arbeitsraumprogramms und in Kooperation mit der Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH (GSE) subventionierte Arbeitsräume/-plätze für Literatinnen und Literaten der freien Szene Berlins.

Personenkreis / Zielgruppe
Bewerben können sich professionell arbeitende freiberufliche Autorinnen und Autoren, literarische Übersetzerinnen und Übersetzer und Autorengruppen.

Angebot Arbeitsraum/ Schreibplätze
Folgende Räumlichkeiten werden für einen Zeitraum von zwei Jahren (mit Option auf Verlängerung), mit einem Mietanteil von 5€/m² brutto warm zzgl. Strom angeboten:

Bühringstr. 12, 13086 Berlin-Pankow, OT Weißensee, 3 Räume, 1. OG (Gesamtfläche 123,25 qm)

Ausstattung: Teeküche, Sanitäre Anlagen (WC), neuwertiger Teppichbelag, Fensterbankkanäle mit ausreichender Steckdosenversorgung, Markisen straßenseitig in Südwestausrichtung, Personenaufzug, Einheit ist abschließbar und von restlichen Büronutzern auf der Etage getrennt. Möblierung und technische Ausstattung sind von den Nutzer/innen zu tragen.
Die Räumlichkeiten können als Einzelbüros oder als Co-Working Räume mit bis zu drei Arbeitsplätzen genutzt werden.

Besichtigungstermine
Die Möglichkeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten gibt es an folgenden Terminen (Treffpunkt am Pavillon):

  • Mittwoch, den 25.09.2019 von 9:30 – 10:30 Uhr
  • Dienstag, den 08.10.2019 von 9:30 – 10:30 Uhr

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter andrea.krause@kultur.berlin.de

Voraussetzungen
Die Bewerber*innen müssen ihren ersten Wohnsitz in Berlin haben. Bei Gruppen muss die Mehrheit der Mitglieder ihren ersten Wohnsitz in Berlin haben.
Die Räumlichkeiten dürfen nicht genutzt werden für die Durchführung von Workshops, Castings, Unterricht, Beratungsangebote und sonstige kommerziellen oder/und gewinnorientierte Veranstaltungen und/oder Aktivitäten.
Künstlerische Professionalität ist Grundvoraussetzungen und durch einen Nachweis über eine künstlerische Ausbildung oder langjährige Praxiserfahrung nachzuweisen (CV). Student*innen bzw. noch in Ausbildung befindliche Akteure werden nicht berücksichtigt.

Vergabe
Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt durch den von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa berufenen, unabhängigen Beirat für die Vergabe von Proberäumen im Rahmen des Arbeitsraumprogramms für den Bereich Literatur.

Zeitraum, Nutzungsmodalitäten
Die Vergabe der Arbeitsräume/ Schreibplätze erfolgt für die Dauer von zwei Jahren beginnend mit dem 01.11.2019. Nach Ablauf von 2 Jahren kann auf Antrag eine Verlängerung um zwei weitere Jahre erfolgen (bis spätestens zum 31.12.2023). Eine darüber hinaus gehende Verlängerung ist nicht möglich (Beendigung des Generalmietvertrags am 31.12.2023).

Das Objekt wird von der GSE Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH
treuhänderisch für das Land Berlin bewirtschaftet. Von den durch den Vergabebeirat
ausgewählten Nutzer/innen ist für die Nutzung der Arbeitsräume ein Mietvertrag mit der GSE abzuschließen. Eine weitere Untervermietung ist nicht zulässig.

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de