Aktuelles   –   Kontakt   –   Drucken

Zurück zur Übersicht

Initiative Ausstellungsvergütung - tmp.deluxe

Bitte beteiligt euch an der Initiative zur Ausstellungsvergütung

Liebe Künstlerinnen und Künstler, liebe Kunstinteressierte, Kulturaktive und Netzwerkerinnen,

wir sind eine Initiative von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die sich zum Ziel gesetzt hat, Ausstellungshonorare in der bildenden Kunst (endlich) durchzusetzen.

Wir aktiven Künstlerinnen und Künstler erleben regelmäßig wie unsere Leistungen ohne Honorierung vom Ausstellungsbetrieb in Anspruch genommen werden. Daran haben wir uns so gewöhnt, dass uns diese an sich skandalöse Tatsache schon selbst kaum mehr auffällt.

Um so weniger können wir aber von der Politik verlangen, ein Problem für uns zu lösen, das wir nicht selbst deutlich machen.

Wir brauchen also möglichst plastische Darstellungen der Wirklichkeit aus Sicht der Künstlerinnen und Künstler.

Es sind Erfahrungen gefragt aus Einzelausstellungen oder Beteiligungen in Kunstvereinen, Kunsthallen oder Museen, in öffentlichen Institutionen, Vereinen oder Unternehmen - nicht jedoch in Galerien und anderen Verkaufsausstellungen, oder in freien, nicht-kommerziellen Projekträumen.

Bitte beteiligen Sie sich an unserem Aufruf und/oder leiten Sie diesen an Künstlerinnen und Künstler weiter!

Wir suchen erfolgreiche Beispiele:

Konnten Sie schon einmal ein Ausstellungshonorar bei einer Einzel- oder Gruppenausstellung aushandeln? Wer war der Aussteller?

Zahlt dieser regelmäßig Ausstellungshonorare?

Ist die Zahlung von Ausstellungshonoraren für Sie die Regel oder sind diese Fälle Ausnahmen?

Wir suchen Beispiele für Ausstellungsausbeutung:
Gab es Ausstellungen, deren Vorbereitung und Ausführung für Sie besonders aufwendig war und für die Sie weder ein Honorar, noch ein Ankaufsangebot, noch wenigstens einen Aufwendungsersatz erhalten haben. Wer war der Aussteller? Welche anderen nennenswerten negativen Erfahrungen haben sie gesammelt?

Wir planen, Ihre Erfahrungsberichte für die politische Argumentation zu nutzen und bitten hiermit um Ihr Einverständnis. Auf Wunsch würden wir Ihren Namen und den Namen des Ausstellers nicht nennen (stattdessen z.B. "ein Kunstverein in Berlin").

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Initiative unterstützen.

Ihre Erfahrungsberichte senden Sie bitte an:
initiative@slash-tmp.de

Kontakt: Nina Korolewski
E-Mail: initiative@slash-tmp.de
Tel.: +49 (0)30 - 327 063 10
http://www.slash-tmp.de/initiative/

  

bbk berlin e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

tel 030 230899-0
fax 030 230899-19

info@bbk-berlin.de